Stipendien

Studieren und promovieren kostet viel Zeit, manchmal Nerven – und immer Geld. Hier kann ein Stipendium weiterhelfen. Es gibt eine Vielzahl von Unternehmungen und Stiftungen, die Förderungen anbieten. Folgende Übersicht soll den Einstieg in die Materie erleichtern, erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ein Stipendium macht sich sehr gut im Lebenslauf und man hat viele Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen. Stipendien eilt oft der Ruf der Unerreichbarkeit voraus, und manche stellen sich die Stipendiaten als Super-Studenten vor. Beides erweist sich allerdings fast immer als Klischee.

Alle im Bundestag vertretenen Parteien haben parteinahe Stiftungen gegründet, die auch besonders begabte Studierende, die sich gesellschaftlich engagieren, fördern. Je nach nahe stehender Partei der Stiftung wird dabei auf unterschiedliche Dinge Wert gelegt.

Die Förderung der folgenden kirchlichen Studienwerke ist an den entsprechenden Glauben gebunden. Die meisten Förderungswerke nehmen Bewerbungen sowohl vor Beginn des Studiums als auch im Laufe des Studiums entgegen. Voraussetzung für eine Förderung ist in der Regel Engagement im kirchlichen, sozialen und/oder im gesellschaftlichen Bereich.

Es gibt in der Nordwest-Region einige Stiftungen, die zum Teil nur für bestimmte Hochschulen, Orte oder Studiengänge Mittel vergeben. Weiter zum Überblick

Diverse Unternehmen und Wirtschaftsverbände haben Stiftungen und ähnliches gegründet, die unter bestimmten Bedingungen auch Studienförderung leisten.

Bei einigen Stiftungen kann man sich nicht direkt selbst bewerben. Unbenommen bleibt natürlich, die entsprechenden Leute davon zu überzeugen, gerade Sie vorzuschlagen.

by A. Reinkober pixelio.deEine Förderung des Studiums im Ausland ist bei den meisten in diesem Themenabschnitt aufgeführten Stiftungen und Institutionen analog den Regelungen im BAföG möglich, es gibt aber Ausnahmen. Übrigens lohnt sich bei einem Auslandsstudium oft die Beantragung von BAföG, selbst wenn es im Inland nicht dafür gereicht hat, da die Bedarfssätze höher liegen.

Studienabschlussstipendien

Das International Student Office (ISO) vergibt aus Mitteln des DAAD Stipendien für den Studienabschluss (Bachelor/Master) in Höhe von bis zu 400 € im Monat für 3 Monate.

Mehr Informationen dazu finden sich direkt beim ISO.

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Der DAAD fördert Studierende aus allen Ländern der Welt bei Aus- und Fortbildung sowie Forschungsarbeiten in allen Fachrichtungen. Eignungsvoraussetzung: Abgelegte Zwischenprüfung oder Vordiplom (Bachelor bitte erfragen), Deutschkenntnisse. Bewerbung in der Regel nur im Heimatland beim zuständigen Kultus-/ Bildungs- oder Hochschulministerium, in Deutschland beim Akademischen Auslandsamt der zuletzt besuchten Hochschule.
Die parteinahen Stiftungen fördern ebenfalls zum Teil Ausländer und Ausländerinnen.

Deutscher Akademischer Austauschdienst
Kennedyallee 50
53175 Bonn
Tel.0228/ 882-0
Fax.0228/ 882 – 444
www.daad.de

Das neue staatliche Stipendienprogramm wird hier genauer dargestellt. Da es nur vergeben werden kann, wenn private Co-Finanzierung sichergestellt ist, müssen die Hochschulen zunächst entsprechende Kontaktstellen einrichten, was inzwischen geschehen ist. Dort ist Beratung einzuholen und sind die Anträge zu stellen:

Universität Oldenburg
Hochschule Emden/Leer
Jade Hochschule

 

Unter dem Dach der Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung (SBB) werden zwei verschiedene Programme geführt: das Weiterbildungsstipendium und das Aufstiegsstipendium.

Im Rahmen der Begabtenförderung kann ein Studium oder eine Promotion durch Stipendienmittel (teil)finanziert werden. Die Modalitäten sind bei den Begabtenförderungswerken zu erfragen. Nachteilsausgleiche für behinderte und chronisch kranke Studierende, wie z. B das Anerkennen einer Studienverzögerung durch die Behinderung/Erkrankung, können von den Stiftungen i. d. R. auf Anfrage gewährt werden. Teilweise kann auch der behinderungsbedingte Mehrbedarf finanziert werden.

     
Go To Top