Aktuelles

Auf unserer Seite Corona: Hilfreiche Infos im Überblick informieren wir Sie laufend über Themen, die das Leben der Studierenden im Hinblick auf die Corona-Pandemie betreffen.

Seit wenigen Tagen können Ratsuchende wieder die persönliche Beratung des Psychologische Beratungs-Service (PBS) in Anspruch nehmen. Aufgrund der aktuellen Situation ist dies vorerst nur in einem geringen Umfang möglich, daher besteht auch weiterhin die Möglichkeit den PBS via Mail oder Telefon zu erreichen. Wenn Sie sich zum ersten Mal an den PBS wenden, nutzen Sie bitte die Möglichkeit eines telefonischen Erstkontakts und wählen die Rufnummer (0441) 798-4400 während der üblichen Sprechstundenzeiten: montags 8.30-10.30 Uhr und donnerstags 15.00-17.00 Uhr. Der PBS bietet auch außerhalb dieser Sprechstunden Beratungsmöglichkeiten (telefonisch oder via Video-Chat) an. Wenn Sie hierfür einen Termin mit vereinbaren wollen, wenden Sie sich bitte per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Übrigens: Wussten Sie es?
Der Psychologische Beratungs-Service ist eine Kooperationseinrichtung der Carl von Ossietzky Universität und des Studentenwerks Oldenburg.

Seit dem 16. Juni können Studierende einen Antrag auf sogenannte Überbrückungshilfe stellen. Dabei handelt es sich um einen Zuschuss für Studierende, die sich in pandemiebedingter finanzieller Notlage befinden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat dafür ein zentrales Portal (www.überbrückungshilfe-studierende.de/) eingerichtet, über das die Anträge gestellt werden können. Die dort bundesweit eingehenden Anträge sollen anschließend von den Studenten- und Studierendenwerken vor Ort bearbeitet werden.

Dies ist bislang aus technischen und organisatorischen Gründen leider noch nicht möglich. Nach dem aktuellen Planungsstand kann am 29. Juni 2020 mit der Bearbeitung der für Juni eingereichten Anträge und anschließend der Auszahlung begonnen werden. Bis Ende dieser Woche laufen dazu interne Schulungen, so dass unsere Mitarbeiter*innen schnellst- und bestmöglich mit der Antragsbearbeitung starten können, sobald die technischen Möglichkeiten dazu gegeben sind. Wir bitten alle Antragssteller*innen bis dahin noch um etwas Geduld.

Wer für den Juni noch einen Antrag stellen möchte, kann dies noch bis zum 30. Juni 2020 tun. Eine Antragsstellung für Juli ist ab Dienstag, 01. Juli 2020, möglich. Alle Informationen und Hilfestellungen zur Antragsstellung sind hier auf unserer Homepage zu finden.

Gute Nachrichten für unsere Kitas und viele Eltern: Ab dem 22. Juni 2020 können die Kindertagesstätten des Studentenwerks wieder in einen eingeschränkten Regelbetrieb übergehen. Die Kitas werden entsprechend ab dem kommenden Montag nach und nach alle Kinder wieder so aufnehmen, dass im Idealfall jedes Kind noch vor den Ferien in einem regelmäßigen Rhythmus betreut werden kann.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hilft Studierenden, die wegen der Corona-Pandemie nachweislich in akuter Notlage sind, mit insgesamt 100 Millionen Euro Zuschüssen. Sie werden über die Studenten- und Studierendenwerke vergeben.
Die Überbrückungshilfe kann ab 16. Juni 2020, 12 Uhr mittags, unter folgender Adresse online beantragt werden: www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de.

Update 29. Juni 2020: Die Cafeteria ist ab sofort nicht mehr im Culinarium zu finden. Stattdessen versorgt nun das Café Freiraum unsere Gäste mit Snacks, Coffee-To-Go, Eis und Co. Montags bis freitags öffnet das Café von 9-15 Uhr. Die Mensa hat weiterhin von 11:30-14 Uhr geöffnet.


28. Mai 2020: Endlich ist es soweit – wir können unsere Gäste wieder begrüßen und ein kleines Stück Mensa und Cafeteria kehrt in unseren Alltag zurück. Unsere Mensa Uhlhornsweg öffnet ab Montag, 8. Juni 2020, ihre Türen mit veränderten Öffnungszeiten, denn vorübergehend ist unsere Cafeteria an der Ausgabe des Culinariums zu finden: Montags bis freitags von 8:30 bis 14:00 Uhr gibt es dort herzhafte und süße Snacks, Kaltgetränke, Tee und Eis. Ab 11:30 Uhr gibt es dann auch wieder etwas Warmes an unserer Classic-Ausgabe und den Kaffeedurst können unsere Gäste im Foyer des Mensagebäudes stillen.

Zum Schutze der Gesundheit

Natürlich müssen auch wir uns an die Hygienemaßnahmen zum Schutz vor Corona halten. Daher bitten wir Sie folgende Hinweise beim Betreten der Mensa zu beachten und einzuhalten:

  • Betreten des Mensagebäudes ist nur mit einem Mund-Nasen-Schutz erlaubt
  • Beachten Sie die Wegeführung, der barrierefreie Zugang ist verschlossen
    • Nutzer des barrierefreien Zugangs melden sich telefonisch unter: (0441) 798-2612 oder 0176/84 75 1784
  • Hände sind am Aufgang zur Mensa zu desinfizieren
  • Der Mund-Nasen-Schutz muss bis zum Sitzplatz getragen werden
  • Das Ausfüllen des pdf Besuchernachweises (56 KB) ist zwingend erforderlich, dieser ist am Abgang abzugeben
  • Die Tischnummer ist im Besuchernachweis einzutragen
  • Ein Abstand von 1,5 m ist überall einzuhalten
  • Wenn möglich, zahlen Sie bitte mit der Campus Card
  • An den Tischen dürfen nur Gäste aus maximal zwei unterschiedlichen Haushalten sitzen

Essen auch zum Mitnehmen

Wer sein Essen lieber mit nach Hause oder an ein sonniges Plätzchen nehmen möchte, kann gegen einen Aufpreis von 20 Cent jedes Gericht auch in einem Einwegbehälter bekommen. Alternativ können Sie ihr Essen am Tisch auch in ein mitgebrachtes Behältnis umfüllen und schonen dabei auch noch die Umwelt.

Und wie geht es weiter?

Wann wir unsere anderen Mensen und Cafeterien wieder öffnen, wissen wir noch nicht. Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, werden wir an dieser Stelle selbstverständlich sofort informieren. Bis dahin begrüßen wir auch gern unsere Gäste vom Campus Wechloy und der Ofener Straße in der Mensa Uhlhornsweg.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Kurz vor dem langen Mai-Wochenende erreichen uns gute Nachrichten aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Laut eines Pressemitteilung des BMBF können Studierende, die aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie in finanzielle Not geraten sind auf eine sogenannte Überbrückungshilfe hoffen. Dabei handelt es sich zum einen um eine zinslose Darlehensphase beim KfW-Studienkredit sowie um einen Nothilfefonds in Höhe von 100 Millionen Euro, welcher über die bundesweit 57 Studentenwerke vergeben werden soll.

Seit Montag, 18.5.2020, können ratsuchende Studierende wieder die persönliche Beratung des Psychologischen Beratungs-Service (PBS) in Anspruch nehmen. Zum Schutz der Studierenden und unserer Mitarbeiter*innen ist das Tragen eines Mundschutzes sowie die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m erforderlich. Weiterhin können Ratsuchende auch die Beratungseinrichtung per Mail oder telefonisch kontaktieren.

Weitere Informationen zum PBS sowie die Kontaktdaten finden Sie hier.

In Niedersachsen gelten seit Montag, 11. Mai 2020, weitere vorsichtige Lockerungen der bisherigen Auflagen und Kontaktbeschränkungen, auch im Bereich der Kinderbetreuung gibt es Neuerungen hinsichtlich der derzeitigen Notbetreuung. Die Kitas des Studentenwerks bleiben aber weiterhin geschlossen.

Am 21. Mai ist Himmelfahrt (Feiertag), den 22. Mai nutzen wir als Brückentag. Daher bleiben das Studentenwerk und alle Einrichtungen, inklusive des Amtes für Ausbildungsförderung am 21. und 22. Mai geschlossen.

Ab dem 25. Mai sind wir wieder für Sie da. 

Am Mittwoch, 13. Mai um 15 Uhr lädt der Psychologische Beratungsservice unter dem Motto „Let’s Talk About“ wiederholt zu seiner Talk-Reihe ein. Während man sich in der Premierenausgabe über die Konsequenzen des Klimawandels ausgetauscht hat, widmet man sich im kommenden Talk einer weiteren globalen Krise und seiner Folgen. Das Thema diesmal: Studieren in Zeiten der Corona-Krise.

     
Go To Top