Seit Beginn diesen Jahres hat sich unser aller Alltag pandemiebedingt stark verändert. Die Maßnahmen zum Schutz vor dem Corona-Virus erfordern in vielen Lebensbereichen einen neuen Umgang des sozialen Miteinanders. Auch das Studentenwerk Oldenburg setzt derzeit entsprechende Maßnahmen um. Dies betrifft auch die Beratungstätigkeit von Wiebke Hendeß, der Beraterin für behinderte und chronisch kranke Studierende im Studentenwerk Oldenburg.

Ihre Beratung kann derzeit leider nicht wie gewohnt persönlich und vor Ort stattfinden. Nichtsdestoweniger gibt es weiterhin vielfältige Möglichkeiten für Ratsuchende, um mit Frau Hendeß in Kontakt zu treten.

Derzeit erfolgt ihre Beratung per E-Mail, telefonisch oder per Videochat. Hierfür wird die Webkonferenzplattform BigBlueButton genutzt, die einigen Studierenden auch aus der digitalen Lehre bekannt sein dürfte. Über einen Weblink gelangt man in den entsprechenden Beratungsraum; eine spezielle Software ist zur Teilnahme nicht nötig, das Videotool setzt lediglich einen gängigen Webbrowser voraus.

Die offenen Sprechzeiten von Frau Hendeß sind montags, dienstags und mittwochs von 10 bis 12 Uhr. Eine Terminvergabe ist auch außerhalb der offenen Sprechzeiten möglich. Sie erreichen unsere Beraterin telefonisch unter der Nummer (0441)798-2797 oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Eine weitere Möglichkeit zur Kontaktaufnahme bietet das Beranet-Portal (https://studentenwerk-oldenburg.beranet.info), das nun seit etwa einem Jahr im Einsatz ist und sich bestens bewährt hat. Hierüber kann die Beratung von behinderten oder chronisch kranken Studierenden online und – wenn gewünscht – vollkommen anonym wahrgenommen werden. Auch das Angebot des Psychologischen Beratungs-Service kann über diesen Weg genutzt werden.

Weitere Informationen zur Behindertenberatung finden Sie hier auf unserer Homepage.

FaLang translation system by Faboba