Jürgen Boese, Kulturreferent des Studentenwerks (r.), und der künstlerische Leiter des OUT Kai Janssen schauen nach, ob für sie schon etwas dabei ist.In der Cafeteria Uhlhornsweg steht ab sofort ein öffentliches Bücherregal bereit. Unter dem Motto "Tauschen statt Kaufen" haben Studierende, UniversitätsmitarbeiterInnen und Gäste nun die Möglichkeit, sich in der Cafeteria nicht nur mit Kaffee und Snacks, sondern auch mit Lesestoff zu versorgen.

Das Prinzip ist einfach: JedeR kann Bücher, die man selbst nicht mehr benötigt, ins Regal stellen und so anderen zugänglich machen. Ebenso kann sich jedeR ein oder mehrere Bücher aus dem Regal nehmen und entweder direkt in der Cafeteria lesen oder auch mit nach Hause nehmen. Das Genre spielt dabei keine Rolle: Ob Fachliteratur, Romane oder Comics - nur in einigermaßen gutem Zustand sollte das Buch sein.

Bisher hatte der AStA der Carl von Ossietzky Universität bereits ein Büchertauschregal betrieben, dessen Inhalt nun in das größere Regal am neuen Standort umgezogen ist. Das Regal in der Cafeteria ist somit ein gemeinschaftliches Angebot des AStA und des Kulturbüros des Studentenwerks. Zu finden ist es im hinteren Teil der Cafeteria, gleich neben dem Bereich mit den Sofas.

FaLang translation system by Faboba