Montag, 3. Februar 2020

Studentenwerks Mensen testen fleischfreien Tag

Von Februar bis Juli serviert das Studentenwerk Oldenburg an jedem ersten Mittwoch im Monat seinen Mensa-Gästen in Oldenburg, Wilhelmshaven, Emden und Elsfleth ausschließlich vegetarische und vegane Gerichte.

Unter dem Titel „Veg me up!“ wird es am Mittwoch, 5. Februar in den Mensen des Studentenwerks Oldenburg in Oldenburg, Wilhelmshaven, Emden und Elsfleth zum ersten Mal einen fleischfreien Tag geben. Damit reagiert das Studentenwerk auf den Wunsch vieler Gäste, mehr fleischfreie Gerichte anzubieten, denn vegetarische oder gar vegane Ernährung sind längst mehr als ein Trend, weiß Doris Senf, Leiterin der Hochschulgastronomie: „Das Interesse der Studierenden an unseren vegetarischen und veganen Gerichten wird immer größer. Bereits jetzt sind etwa zwei Drittel unserer verkauften Speisen in der Mensa Uhlhornsweg (Oldenburg) vegetarisch oder vegan. Auch an unseren anderen Standorten in Wilhelmshaven oder Emden ist eine ähnliche Nachfrage spürbar. Zudem lässt sich der Wunsch unserer Gäste ideal mit unserem Nachhaltigkeitskonzept vereinbaren, weshalb es nur noch ein logischer Schritt war, nun auch einen fleischfreien Tag in unseren Mensen anzubieten.“

Testphase: Von Februar bis Juli

Ob der fleischfreie Tag fester Bestandteil des künftigen Speiseplans wird, ist noch offen: „Natürlich wollen wir, dass unsere Gästen mit unserem Speisenangebot zufrieden sind. Deshalb testen wir nun erst einmal von Februar bis Juli, ob wir mit unserem 'Veg me up!'-Tag den richtigen Nerv treffen und hoffen natürlich auf eine positive Resonanz“, so Ted Thurner, Geschäftsführer des Studentenwerks. Um herauszufinden, wie die Gäste den fleischfreien Tag wirklich finden, wünscht sich das Studentenwerk Feedback über Facebook oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und verweist zudem auf die sogenannten Meckerrollen in den Mensen, auf denen sich die Mensa-Gäste seit Jahren mit Lob und Kritik zum Mittagessen äußern können.

Ein Blick auf den Speiseplan

Wie sieht das konkret auf dem Speiseplan aus? Der erste „Veg me up!“-Tag startet in der Oldenburger Mensa Uhlhornsweg mit einer Süßkartoffel-Gemüsepfanne mit Quinoa Kräuterdip, in der Mensa Wechloy sowie in der Mensa Ofener Straße wird den Gästen Chili sin Carne, also Chili ohne Fleisch, serviert. In der Mensa in Wilhelmshaven gibt es einen Chili-Quinoa Burger mit Mangodip und in Emden wird es mit einem Chili-Gemüse Burrito mit Mangodip ebenfalls etwas schärfer. Die Mensa in Elsfleth startet mit dem „Veg me up!“-Tag erst nach den Semesterferien, am Mittwoch, 4.3.2020.

 
     
Go To Top