Still aus dem Film "Love, Sex and Rock'n'Rollstuhl"Nach der ausverkauften Premiere des Dokumentarfilms, der schon drei internationale Preise gewonnen hat, gibt es nun noch eine weitere Vorführung in der Region.

Freitag, 29.9. 17.30 - 19.30 Uhr im Kreishaus in Wildeshausen, Delmenhorster Str. 6. 

Eintritt frei.

"Love, Sex and Rock'n'Rollstuhl" erzählt vom Leben mit Behinderung und der Sehnsucht nach Liebe und Sexualität. Nicola, Stefan, Wiebke und Emanuel leben mit einer körperlichen Behinderung in unterschiedlichen Lebenssituationen. Während Stefan im bürgerlich geprägten Schwetzingen allein in seiner Eigentumswohnung lebt, hat Wiebke mit ihren Freunden ein Haus zum gemeinsamen Leben gebaut. Emanuel hat sich mühsam die Eigenständigkeit zurück erkämpft und kann in einer kleinen Mietswohnung leben, Nicola hingegen ist seit ihrer Geburt auf 24 Stunden Assistenz angewiesen und lebt deshalb in einem Haus für Menschen mit Behinderung. Alle vier sehnen sich nach Liebe und Sexualität und treffen sich aus diesem Grund zu einem Erotikworkshop.

Weitere Infos und Trailer zum Film.
Filmbesprechung in der NWZ

Im Anschluss an den ca. 45-minütigen Film steht die Regisseurin Susanna Wüstneck sowie eine Protagonistin des Films, Wiebke Hendeß, zugleich Behindertenberaterin des Studentenwerks Oldenburg, für ein Publikumsgespräch zur Verfügung.

 

 

     
Go To Top