Liebe Studierende, Studieninteressierte, AbsolventInnen, Interessierte und KollegInnen,

heute möchte ich Sie aus aktuellem Anlass wieder auf mehrere Veranstaltungen in den nächsten Wochen sowie weitere Informationen hinweisen.

Ab sofort können Sie diesen sowie die letzten Newsletter auch auf meiner HP im Newsletterarchiv finden:

https://www.studentenwerk-oldenburg.de/de/beratung/behindertenberatung/newsletter/newsletter-archiv.html

 

Spannendes Stellenangebot für Peer CouselorIn in Oldenburg

Zum 1.2.2019 schreibt die EUTB SeGOld e. V. eine halbe BeraterInnen-Stelle aus.

Bewerbungsschluss ist der 30.11.2018

Nähere Infos dazu finden Sie hier: https://eutb-ol.de/aktuelles.html

 

Auslandssemester mit Behinderung

Am Donnerstag, 22.11.2018 findet an der Hochschule Emden/Leer eine Infoveranstaltung für Angehörige von zwei speziellen Gruppen statt, die gern ein Auslandssemester machen wollen:
Auslandssemester mit Behinderung & Auslandssemester mit Kind

Wann? Do. 22.11.2018, 9.30 bis 10.00 Uhr

Wo? Raum S 205

Organisation: AStA, International Office und Familienservice der Hochschule Emden/Leer

Weitere Infos zum Thema Auslandsstudium mit Beeinträchtigungen finden Sie hier: https://www.studentenwerk-oldenburg.de/de/beratung/behindertenberatung/beratungsangebot/auslandsstudium.html

 

Selbsthilfepreis der Ersatzkassen

Die Ersatzkassen in Niedersachsen möchten das ehrenamtliche Engagement der Selbsthilfe würdigen und damit auch andere ermutigen, Probleme in die eigene Hand zu nehmen und in der Selbsthilfe aktiv zu werden.  Die Ersatzkassen schreiben deshalb zum zweiten Mal einen Preis für Selbsthilfegruppen aus.

Die Ausschreibung stellt dieses Mal den Umgang mit psychischen Erkrankungen in den Mittelpunkt. Die Beiträge der einzelnen Selbsthilfegruppen müssen bis spätestens 31.12.2018 bei der vdek-Landesvertretung Niedersachsen eingegangen sein.

Nähere Infos dazu finden Sie hier: https://www.vdek.com/LVen/NDS/presse/pressemitteilungen/2018/20181026.html

 

Zweiter Aufruf: Statements von Studierenden gesucht

Liebe Studierende der Jade Hochschule,

erfreulicherweise will die Jade Hochschule das Thema Studium mit Behinderung/chronischer Erkrankung deutlicher auf ihrer Homepage präsentieren. Meist sind es ja nicht sichtbare Beinträchtigungen wie z.B. Legasthenie, Autismus, psychische Erkrkankungen oder Darmerkrankungen. Damit sollen Studierende und auch andere Hochschulangehörige informiert und auch ermutigt werden, notwendige Hilfen oder Nachteilsausgleiche zu beantragen. Damit sich die HP-Besucher besser mit dem Thema identifizieren können, soll für jeden Standort der Jade Hochschule ein Statement eines/r dort aktuell Studierenden mit Behinderung oder Erkrankung veröffentlicht werden. Je nachdem, wie diese Person es wünscht, kann dieser Beitrag mit dem Namen und einem Foto verbunden werden, oder auch anonym erfolgen.

Mögliche Fragen für die Statements: Welche Herausforderungen sind Ihnen an der Hochschule begegnet? Wie haben Sie diese gemeistert? Wer hat Sie unterstützt?

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich eine Mitwirkung vorstellen könnten. Für Fragen stehe ich sehr gerne zur Verfügung.

Wiebke Hendeß

Studentenwerk Oldenburg
Behindertenberatung

 

Neues Angebot der Peer-Beratung an der Hochschule Emden-Leer

Peer-Beratung oder Peer-Counseling gewinnt im Zuge des Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes an wachsender Bedeutung und etabliert sich als Methode, die Beratung auf Augenhöhe von >gleich zu gleich<. Dieses ergänzende Beratungskonzept wird im WS 2018 durch eine Gruppe Studierender in der Begleitung von Dr. Jürgen Beushausen durch ein Angebot von studentischen Peers den Studierenden aller Fachbereiche angeboten.  Der Grundgedanke ist, dass der/die Beraterin reflexiv eigene Lebensexpertise im Umgang mit psychosozialen Herausforderungen miteinbringt, z.B. in den Bereichen

  • Studiums- und Prüfungsängste, Motivationsproblematiken, Arbeitsschwierigkeiten
  • körperliche Beeinträchtigungen / chronische Erkrankungen,
  • problematischer Umgang mit Suchtmitteln, Essstörungen, problematisches Glück-, Onlinespiel,
  • Beziehungs- und Trennungskrisen,
  • Depressionen,
  • Traumata,
  • Trauer,
  • Epilepsie,
  • …..

Er /Sie fungiert also - im Gegensatz zur klassischen Beratung - zusätzlich als Rollenvorbild im Umgang mit der jeweiligen Herausforderung.

Aufbauend auf dem Erwerb erster Beratungskompetenzen in den Seminaren des Sommersemesters 2018 erlernen und erproben Studierende dieses Konzept. Die Beratungen erfolgen in der Regel durch Zweierteams und werden im Seminar supervidiert.

Die Kontaktaufnahme von Studierenden der Hochschule und die Termin-/ Raumabsprache mit dem „passenden“ Peerberater*in erfolgt über die E-Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine anonyme Beratung ist möglich. Die Peerberater*innen unterliegender Schweigepflicht.

Ansprechpartner:

Dr. rer. pol. Jürgen Beushausen
Schwerpunkte Beratung und psychosoziale Behandlung
Diplomsozialarbeiter, Diplompädagoge, Supervisor, Integrative Therapie
Hochschule Emden, Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit
Constantiaplatz 4
26723 Emden,
Raum G 216, Tel: 04921 807 1408
Tel. privat: 04486 6856
www.ewetel.net/~juergen.beushausen

 

Informationen der Bekos (Beratungs- und Koordinierungsstelle für Selbsthilfegruppen in Oldenburg)

Zur Zeit befinden sich folgende Selbsthilfegruppen in der Gründungsphase.

  • Junge Menschen (bis 35 Jahre) mit generalisierten Angststörungen
  • Menschen (ab 50 Jahre) mit Angststörungen
  • Eltern, Pflegeeltern, Angehörige, Bezugspersonen von Kindern mit einem Fetalen Alkohol-Syndrom (FASD)
  • adipöse Frauen mit der Diagnose „posttraumatisches Stresssyndrom“ verursacht durch Gewalt von Menschen
  • Menschen mit Amputationen
  • „Armut im Alter – was nun?“

Folgende Selbsthilfegruppen haben sich vor kurzem gegründet und suchen noch weitere Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer.

  • Frauen mit der Diagnose Vulvodynie/Vestibulitis
  • Frauen im Coming out 50 +
  • Schädel-Hirn-Verletzte

Weitere Informationen bei der BeKoS: 0441 884848, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     
Go To Top