Liebe Studierende, Studieninteressierte, AbsolventInnen, Interessierte und KollegInnen,

heute möchte ich Sie aus aktuellem Anlass wieder auf mehrere Veranstaltungen in den nächsten Wochen sowie weitere Informationen hinweisen.

Neue rollstuhlgerechte Tische

Es wird in der Hauptmensa der Universität Oldenburg neue rollstuhlgerechte Tische geben.
Wenn hierzu jemand Fragen, Wünsche oder Anregungen haben sollte, würde ich mich über eine Rückmeldung bis Ende Februar freuen.
Dann kann es bei der Auswahl der neuen Tische beachtet werden.

 

 

Info-Veranstaltung des Neuronetzwerks Weser Ems
 
Das Neuronetzwerk Weser-Ems macht am 20.01.20 von 18:00 bis 19:30 Uhr eine Info-Veranstaltung im Alten- u. Pflegeheim Marienhort in der Bodenburgallee 40 in Oldenburg.
Was mir durch den Kopf geht... - ... dass Behinderung und Beeinträchtigung nicht das Gleiche sind!
Dabei möchte die Referentin Dr. Jana Alber, Neurorehabilitationspädagogin, den Behinderungsbegriff unter die Lupe nehmen.
Nähere Infos dazu finden Sie hier: https://neuronetzwerk-weser-ems.com/2020/01/12/fachvortrage-im-neuro-netzwerk-weser-ems-e-v/

 

 

Persönliches Budget für Menschen mit Schwerbehinderung –als sinnvolle Alternative für ein selbstbestimmtes Leben

Sehr ans Herz legen möchte ich Ihnen folgendes Seminarangebot. Es findet zwar erst im Sommer statt, für die Veranstalter ist jedoch eine verbindliche Anmeldung bis Ende Januar notwendig, damit diese aufwendige Veranstaltung stattfinden kann. Bisher gibt es solche Veranstaltungen nur in Süddeutschland. Ich finde es prima, dass es so ein Angebot nun auch in unserem Raum gibt.

Wann:              05.06.2020    13:30 – 18:00Uhr
                        06.06.2020     10:00 – 18:00Uhr
                        07.06.2020     10:00 – 14:00Uhr
 
Wo:                  Hof Heinemann
                        Neuweger Reihe 18, 27798 Hude
 
Hier steht uns ein barrierefreier Hof zur Verfügung. Der Hof bietet 9 barrierefreie Zimmer mit 18 Schlafplätzen und barrierefreien Badezimmern. Diese verfügen bei Bedarf sogar über eine Duschliege und sämtliche Hilfsmittel.
Informationen zum Seminarort finden Sie hier www.hofheinemann.de
 
Kosten: 450,00€ pro Betroffener (Einen Antrag zur Erstattung der Kosten durch den zuständigen Kostenträger erhalten Sie bei uns. Der Seminarpreis kann nach unten korrigiert werden, wenn ausreichend Anmeldungen da sind, um die Kosten zu tragen. Es werden keine Gewinne durch die Veranstaltung erzielt) und 650,00€ für Fachkräfte
 
Wir bitten darum, die Unterkunft mit Verpflegung separat direkt vor Ort unter dem Buchungscode„ma vie“ inkl. Vollpension zu buchen.
Reinen Tagungsgästen wird geraten ebenfalls Vollpension direkt vor Ort zu buchen.
 
In Zusammenarbeit mit:
 
Kanzlei Seppel & Partner                              EUTB SeGOLd e.V.
Kanzlei König und Pflüger                             EUTB DMSG
Integrationsfachdienst                                   Hof Heinemann
SFK Oldenburg
 
Uns ist es wichtig, dass die Teilnehmer zwischendurch viel Zeit für den Austausch und persönliche Fragestellungen haben. Jeder ist anders und hat unterschiedliche Bedürfnisse. Deshalb werden wir Freitag- und Samstagabend gemeinsame Aktivitäten anbieten. (Grillabend oder ähnliches) Hier entscheidet jeder selbst, worüber er sprechen möchte und in wie weit er oder sie sich einbringt.
 
Der Hof Heinemann hält uns ein Zimmerkontingent bis zum 31.01.2020 vor.
 
Sollten wir die Teilnehmerzahl wiedererwartend nicht erreichen, müssen wir die Veranstaltung leider absagen. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer!!!
Weitere Infos gibt es hier weiter unten auf der Seite: https://www.mavie-nordwest.de/aktuelles/

 

 

9. Oldenburger Inklusionswoche

Vom 4. – 16. Mai 2020 findet die 9. Oldenburger Inklusionswoche statt.
Ein breites Bündnis von Selbsthilfegruppen, Vereinen, Institutionen und Einzelpersonen plant wieder ein buntes und vielseitiges Programm rund um den 5. Mai, dem Europäischen Protesttag für Menschen mit Behinderungen.
Unter dem Motto: Inklusion – „Da kann ja jede*r kommen“ sollen viele Aktionen dazu beitragen, Inklusion sicht-, hör- und erlebbar zu machen.
 
Wir würden uns freuen, wenn auch Sie sich (erneut) mit einer Veranstaltung beteiligen.Die Veranstaltungen werden in einem gemeinsamen Programmheft veröffentlicht. Darin könnte auch Ihre Veranstaltung oder Aktion stehen. Verantwortlich für die Durchführung der Veranstaltung ist jede*r selbst.
 
Alle Infos zu der Aktion, die Sie mit Ihrem Verein, Ihrer Institution, Ihrer Gruppe oder als Einzelperson im Zeitraum der Inklusionswoche (04.05. – 16.05.2020) planen, senden Sie einfach an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Die Deadline für das Einreichen von Veranstaltungen für das Programmheft ist der 5.2.20.
 
Haben Sie Fragen dazu, wie Sie Ihre Veranstaltung barrierefrei, z.B. mit Gebärdensprachdolmetschern durchführen können?
 
Dann melden Sie sich doch gerne bei der:
Fachstelle Inklusion: 0441-235 3464 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! BeKoS e.V.: 0441-88 48 48 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Wir freuen uns schon jetzt – gemeinsam mit Ihnen – auf eine schöne Inklusionswoche 2020.
Weitere Infos finden Sie hier: https://inklusionswoche-oldenburg.de
 
Mit freundlichem Gruß
Das Aktionsbündnis

 

 

Infowoche zum persönlichen Budget

Die Infowoche zum Persönlichen Budget mit vielen Einzelveranstaltungen und einer Wanderausstellung findet vom 10. bis 15. Februar 2020 im Haus des Paritätischen in Oldenburg, Ziegelhofstraße 125-127 statt. Die DMSG Niedersachsen hat diese Infowoche mit initiiert und führt gemeinsam mit den weiteren Ausrichtern mavie  und dem Paritätischen in Oldenburg einige Informationsveranstaltungen rund um das Persönliche Budget durch.

Die ausführliche Ankündigung finden Sie hier: https://dmsg-niedersachsen.de/media/flyer_infowoche_pb.pdf

Weitere Informationenerhalten Sie bei Marion Ahlers, Leiterin der DMSG Beratungsstelle in Oldenburg: 0441 36163718 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Drei (neue) Selbsthilfegruppen in Oldenburg suchen weitere Mitglieder

Schizophrenie-Selbsthilfegruppe ist offen für interessierte Betroffene zwischen 18 und 40 Jahren

Gesprächsthemen bei den regelmäßigen Treffen sind z.B. - (Alltags-) Probleme besprechen und angehen, - berufliche / schulische Neu -/ Orientierung, - Leben und Umgang mit der Krankheit, - Austausch über Medikamente und Therapieformen, - aktiv Kontakte gestalten, gemeinsame Unternehmungen.

 

Vulvodynie / Vestibulitis - Gründung einer Selbsthilfegruppe

Die neue Selbsthilfegruppe richtet sich an Frauen, die seit längerem unter den anhaltenden Beschwerden leiden. Die Gruppe bietet die Möglichkeit, in ungezwungener Atmosphäre Kontakte zu knüpfen und sich z.B. über den Umgang mit der Erkrankung, krankheitsbedingte Probleme in der Partnerschaft und Therapiemöglichkeiten auszutauschen, sowie ggf. gemeinsam aktiv zu sein und etwas zu unternehmen.

 

Selbsthilfegruppe Frauen mit Depression

Die Selbsthilfegruppe für Frauen mit Depression unterschiedlichen Alters trifft sich jeden 1. und 3. Montag im Monat in der BeKoS.
Die Selbsthilfegruppe wird nicht von Fachleuten angeleitet, ist also keine Therapiegruppe. Jedes Gruppenmitglied ist gleichberechtigt und trägt zum Gelingen der Gruppe bei.

Interessierte Betroffene wenden sich an die BeKos.

BeKoS
Tel 0441-88 48 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Lindenstraße 12a
26123 Oldenburg

 

 

Wenn nichts mehr so ist, wie es zuvor war ‑ MS und Job, Reha und Rente

Ich habe die Diagnose „Multiple Sklerose“ oder eine andere chronische Erkrankung, möchte trotzdem berufstätig sein und auch bleiben. Wer hilft mir weiter, wenn das nicht mehr geht? Wie kann die Deutsche Rentenversicherung mich unterstützen? Was geht oder was geht nicht und was kann gestaltet werden, damit auch MS-Erkrankte ihre Kompetenzen weiter im Berufszusammenhang nutzen und einbringen können?!

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Oldenburg/Bremen informiert und beantwortet Ihre Fragen.

Termin:                        Samstag, 29.02.2019

Zeit:                            14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Ort:                             Seminarraum beim Paritätischen Oldenburg/Ammerland, Ziegelhofstraße 125 – 127, 26121 Oldenburg

Seminarleiterin:          Frau Heike Adler, Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen

Teilnehmerzahl:          min. 20; max. 25

Kaffee und Tee stehen in der Pause bereit, die Teilnahme ist kostenfrei
Interessierte melden sich bitte bis 01.02. bei Marion Ahlers, Leiterin der DMSG Beratungsstelle in Oldenburg: 0441 36163718 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

FaLang translation system by Faboba