Testimonial

cem_oezdemir_gr

"Studierende aus Arbeiter- und Migrantenfamilien dürfen auf dem Campus keine Exoten sein. Genau das ist aber der Fall, wenn von 100 Akademikerkindern 83 ein Studium aufnehmen – aber nur 23 von 100 Arbeiterkindern. Hinzu kommt, dass fast jedes zweite studienberechtigte Kind aus einer Arbeiterfamilie, das auf dem Weg zum Abitur ohnehin schon mehr Hürden überwinden muss als andere, den Weg an die Universität scheut – es studieren also auch viele dann nicht, wenn sie das Abi haben.

Daniel Strauch

In meiner 10-jährigen Profikarriere bei den EWE-Baskets hatte ich viele Kontakte zu Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und dabei wurde mir bewusst, dass das Leben in einem fremden Land nicht einfach ist. Während ich versucht habe, meine Mitspieler zu unterstützen, sich in Deutschland einzuleben und unsere Kultur kennenzulernen, konnte ich auch etwas über ihre Heimat erfahren. Somit haben wir im Austausch voneinander gelernt und profitiert.

polat_gr

Das Projekt ist meines Erachtens so wichtig, weil es an zwei entscheidenden Stellen ansetzt:
1. Der Übergang Schule – Studium: Es gibt meistens keine klare Vorstellung davon, wie ein Studium tatsächlich aussieht, wie die Zugangsvoraussetzungen sind, wie man sein Studium plant und man es bewältigen kann, vor allem, wenn man der erste in der Familie ist, der ein Studium anstrebt. Und an dieser Stelle ist es von großem Vorteil, sowohl die Jugendlichen als auch die Eltern zu informieren.

Ercan Durmaz

In Grundschulen sind Schüler mit Migrationshintergrund zahlenmäßig stark vertreten, hier sind die Ausnahmen längst zur Regel geworden – jedes dritte Kind unter sechs Jahren hat einen Migrationshintergrund.
Schaut man jedoch an Hochschulen, möchte man fragen: Wo sind sie geblieben? Die jungen Leute mit Migrationshintergrund scheinen abgetaucht zu sein. Viele von ihnen haben sich für eine Berufsausbildung entschieden, auch wenn ihr Abschluss sie durchaus für ein Studium qualifiziert hätte. Gerade mal 8 von 100 Jugendlichen mit Migrationshintergrund studieren.

     
Go To Top