• ACHTSAMKEIT UND MEDITATION 18.04.2017 (12:30 - 13:15) A 12 3-318 (im SSC)

    Neue Forschungen belegen, dass die jahrtausendealte
    Praxis der Meditation eine äußerst positive Wirkung
    auf Gesundheit und Konzentrationsfähigkeit hat.
    Achtsamkeitsübungen dienen zwar auch der
    Stressbewältigung, unterscheiden sich aber von
    Entspannungsverfahren, da sie vor allem das Ziel verfolgen,
    durch regelmäßiges Praktizieren eine achtsame statt
    zerstreute und annehmende statt wertende Haltung zu
    kultivieren. Wir werden in der Gruppe einmal pro Woche
    durch Aufmerksamkeitslenkung und Meditation üben,
    in einen wachen und gleichzeitig entspannten Zustand
    zu kommen, den wir dann im Alltag bewusst herstellen
    können.

    Leitung: Gisela Degener
    1 Kurs = 8 Termine
    dienstags, ab 18.4. – 6.6, 12.30 – 13.15 Uhr

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.

  • KLOPF-AKUPRESSUR 20.04.2017 (9:00 - 10:30) A 12 3-318 (im SSC)

    Selbsthilfe nicht nur bei Prüfungsangst

    Die Klopf-Akupressur ist eine Methode der energetischen
    Psychologie, die durch Stimulierung bestimmter Akupunkturpunkte
    selbstberuhigend wirkt. Angst und Stress
    führen zu einer zu hohen Adrenalinausschüttung, die in Prüfungs-
    und Lernsituationen äußerst kontraproduktiv ist. Mit
    der Klopf-Akupressur erlernen Sie eine Methode, die diese
    Ausschüttung unterbricht und eine Möglichkeit darstellt, sich
    nicht von Gefühlen überschwemmen zu lassen, wenn Sie einen
    klaren Kopf brauchen.

    Leitung: Gisela Degener

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.

  • Gelassen in die Prüfung 24.04.2017 (10:00 - 12:00) A 12 3-318 (im SSC)

    „Laufe vor einem Gespenst fort, und es wird dich verfolgen.
    Gehe darauf zu, und es wird verschwinden!“ Um Prüfungen
    gelassener und selbstsicherer anzugehen, ist es notwendig,
    sich den eigenen Ängsten zu stellen und aktiv an deren Bewältigung
    zu arbeiten. Im Kurs möchten wir Ihnen einige
    Strategien vorstellen, um Sie im Umgang mit Ihren Prüfungsängsten
    zu unterstützen. Dazu gehören das Erkennen der
    eigenen Stärken, mentales Training zur Angstreduktion, Aneignung
    einer prüfungsförderlichen Haltung, Strategien zur
    Vorbereitung und Prüfungssimulation.

    Leitung: Marianne Prinz-Stäb
    1 Kurs = 5 Termine
    montags, ab 24.4. – 29.5., jeweils 10.00 – 12.00 Uhr

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.

  • ZU VIEL IM KOPF? REIN IN DEN KÖRPER! (Gruppe 1) 25.04.2017 (11:00 - 12:00)

    Entspannung finden durch Körper-, Atemübungen und Yoga

    Im Alltag sind Studierende häufig gestresst: Alles soll in einen
    24-Stunden Tag passen. Auf diese Weise entstehen
    Druck, Stress und der Kopf droht zu platzen! Körperliches
    Wohlbefinden, Entspannung und die Fähigkeit, sich selbst
    wahrzunehmen, bleiben dabei häufig auf der Strecke. In dieser
    Workshop-Reihe lernen Sie verschiedene Übungen und
    Techniken, die die Eigenwahrnehmung stärken und Körper
    und Geist wieder stärker zueinander führen. Dabei werden
    verschiedene Elemente aus gängigen Entspannungsverfahren
    ebenso ihren Platz finden wie Yoga, Atemtechniken,
    Meditation u.v.m.

    Mitzubringen: bequeme Kleidung

    2 Kurse = je 6 Termine
    Gruppe 1: dienstags, ab 25.4. – 30.5.,
    jeweils 11.00 – 12.00 Uhr

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.
    Bitte melden Sie sich nur für eine Gruppe an!


    Ort: Wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

    Leitung: Vanessa Hinsch und Christina Hocke

  • Sicheres Auftreten 26.04.2017 (10:00 - 12:00) A 12 3-318 (im SSC)

    Die neue Lebenssituation
    „Studium“ mit ihren
    vielfältigen Herausforderungen
    kann zu
    Verunsicherung über die
    eigenen Kompetenzen
    führen. Gemeinsam entdecken
    wir die eigenen
    Quellen für Selbstbewusstsein
    und -vertrauen und zeigen Wege zur Steigerung des
    Selbstwertgefühls auf. Darüber hinaus erproben wir den
    Umgang mit verunsichernden Situationen und beschäftigen
    uns mit dem Zusammenhang von Körpersprache und
    Selbstbewusstsein. In diesem Workshop erfahren Sie, welche
    Wirkung Sie auf Ihr Gegenüber haben und wie Sie zu
    mehr Selbstsicherheit gelangen können.

    Leitung: Christina Hocke
    1 Kurs = 4 Termine
    mittwochs, 10.00 – 12.00 Uhr: 26.4., 3.5., 10.5., 17.5.

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.

  • SICH SELBST KENNENLERNEN – einmal anders 27.04.2017 (14:30 - 16:30) A 12 3-318 (im SSC)

    In dieser Gruppe gibt es die Möglichkeit, im Kontakt mit
    anderen Studierenden neue Erfahrungen mit sich selbst
    zu machen und damit die eigene Selbsterkenntnis zu erweitern:
    Was ist mir wichtig? Was macht mich aus? Was
    bewegt mich? Mit unterschiedlichen Methoden und Übungen
    wollen wir neue Zugänge zur eigenen Person schaffen.
    Dabei wird es mit Lebendigkeit und Spaß darum gehen,
    sich mit den eigenen wichtigen Lebensthemen auseinanderzusetzen
    und mehr Selbst-bewusst-Sein zu entwickeln.

    Leitung: Heinrich Franke und Christina Hocke
    1 Kurs = 5 Termine
    donnerstags, 14-täglich ab 27.4., 14.30 – 16.30 Uhr

    Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen Termin für ein
    kurzes Vorgespräch, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

  • ANSCHLUSS FINDEN - Wie geht das? 03.05.2017 (18:00 - 20:00) A 12 3-318 (im SSC)

    Gut vernetzt wird vieles leichter, auch im Studium. Doch
    das fällt nicht jedem leicht. In Kontakt und ins Gespräch
    zu kommen ist für viele Menschen problematisch und doch
    so wichtig. Wie in jeder großen Institution kann es passieren,
    dass man sich im anonymen Uni-Dschungel isoliert fühlt
    und den Mut verliert, andere Studierende anzusprechen.
    In einer Gruppe von 6-8 TeilnehmerInnen haben Sie die
    Möglichkeit, über Ihre Erfahrungen zu sprechen und neue
    Ideen und Strategien zu entwickeln. Im Kontakt mit Anderen
    können Sie Ihre aktuelle Situation anschauen, eigene Verhaltensweisen
    überprüfen und – wenn Sie wollen – üben,
    auf andere zuzugehen.

    Leitung: Heinrich Franke
    Mittwoch, 3.5., 18.00 – 20.00 Uhr
    Folgetermine sind nicht ausgeschlossen.

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.

  • VORTRAG UND WORKSHOP: PROKRASTINATION STOPPEN! 08.05.2017 (14:15 - 15:45) Bibliothekssaal

    Heute, morgen oder doch erst nächste Woche?

    Aufschieberitis ist ein weitverbreitetes Phänomen im Studium.
    In diesem Vortrag werden zunächst die individuellen
    Motive für aufschiebendes Verhalten untersucht, das auf
    den ersten Blick destruktiv und selbstschädigend erscheint,
    tatsächlich aber wichtige Bedürfnisse erfüllt.
    Dennoch gibt es eine Reihe von Strategien, mit denen man
    wirksam gegensteuern kann. Wie das geht und was man
    tun kann, um gute Vorsätze auch wirklich zu realisieren,
    wird ebenfalls Gegenstand des Vortrags sein.

    Referent: Wilfried Schumann

  • PROKRASTINATION ÜBERWINDEN 09.05.2017 (16:00 - 18:00) A 12 3-318 (im SSC)

    Prokrastination ist das Aufschieben von dringenden oder
    notwendigen und wichtigen Aufgaben zugunsten von Tätigkeiten
    mit geringerer Priorität, obwohl negative Folgen
    dieses Handelns absehbar sind. Wer chronisch aufschiebt,
    riskiert in Studium, Beruf oder Privatleben erhebliche Nachteile.
    In diesem Kurs werden psychologische Strategien
    vorgestellt und erprobt, mit denen man dem Aufschieben
    wirkungsvoll begegnen kann.

    Leitung: Wilfried Schumann
    1 Kurs = 4 Termine
    dienstags, 14-täglich ab 9.5. – 20.6.,
    jeweils 16.00 – 18.00 Uhr

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.

  • WOHIN FÜHRT MEIN WEG? 12.05.2017 (10:00 - 12:00) A 12 3-318 (im SSC)

    Finde deinen inneren Kompass.

    Sie haben das Gefühl, nicht genau zu wissen, was Sie mit
    Ihrem Studium überhaupt werden können? Sie zweifeln an
    Ihren Kompetenzen und sind ängstlich in die Arbeitswelt zu
    starten? Dieser Workshop bringt Sie in Kontakt mit Ihren
    Bedürfnissen und „inneren Kritikern“. Je klarer Sie von sich
    selber wissen, was Sie können und was Sie ausmacht, desto
    besser können Sie auch Ihren individuellen beruflichen
    Weg gestalten.

    Leitung: Vanessa Hinsch
    1 Kurs = 3 Termine
    freitags, 10.00 – 12.00 Uhr: 12.5., 19.5., 2.6.

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.

  • Brain Gym 15.05.2017 (9:00 - 10:30) A 12 3-318 (im SSC)

    Bewegung als Ausgleich

    Eins vorweg: Brain Gym ist kein Gedächtnistraining, wie es
    mithilfe von elektronischen Medien angeboten wird. Brain
    Gym ist eine vielfach erprobte und in ihrer positiven Wirkung
    auf die Lernfähigkeit erforschte Methode aus der
    Kinesiologie. Hinter diesem Begriff verbergen sich gezielt
    wirkende, leicht durchzuführende Körperübungen. Sie sind
    so ausgewählt, dass sie nicht nur einen Ausgleich zur reinen
    Kopfarbeit darstellen, sondern einen positiven Einfluss auf
    die Gehirnaktivität ausüben. In diesem Workshop werden
    die wichtigsten Übungen vermittelt, die leicht in den Studienalltag
    zu integrieren sind.

    Leitung: Gisela Degener

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.

  • ZU VIEL IM KOPF? REIN IN DEN KÖRPER! (Gruppe 2) 31.05.2017 (14:00 - 15:00)

    Entspannung finden durch Körper-, Atemübungen und Yoga

    Im Alltag sind Studierende häufig gestresst: Alles soll in einen
    24-Stunden Tag passen. Auf diese Weise entstehen
    Druck, Stress und der Kopf droht zu platzen! Körperliches
    Wohlbefinden, Entspannung und die Fähigkeit, sich selbst
    wahrzunehmen, bleiben dabei häufig auf der Strecke. In dieser
    Workshop-Reihe lernen Sie verschiedene Übungen und
    Techniken, die die Eigenwahrnehmung stärken und Körper
    und Geist wieder stärker zueinander führen. Dabei werden
    verschiedene Elemente aus gängigen Entspannungsverfahren
    ebenso ihren Platz finden wie Yoga, Atemtechniken,
    Meditation u.v.m.

    Mitzubringen: bequeme Kleidung


    2 Kurse = je 6 Termine
    Gruppe 2: mittwochs, ab 31.5. – 5.7.,
    jeweils 14.00 – 15.00 Uhr

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.
    Bitte melden Sie sich nur für eine Gruppe an!


    Ort: Wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

    Leitung: Vanessa Hinsch und Christina Hocke

  • Blitzeinführung: Motivationstiefs abfangen 08.06.2017 (17:00 - 18:00) A 12 3-318 (im SSC)

    Blitzeinführung für Vielbeschäftigte


    Selbstcheck zum Bewältigen von leichten bis mittleren Motivationseinbrüchen.

    Referent: Rolf Wartenberg


    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • IHR ARBEITS- UND PLANUNGSSTIL 09.06.2017 (10:00 - 13:00) A 12 3-318 (im SSC)

    Dieser Workshop macht Sie mit einer leicht verständlichen
    Unterscheidung von Arbeitstypen vertraut und den
    Möglichkeiten, aus der eigenen Zuordnung strategische Entscheidungen
    abzuleiten: Welche Ansatzpunkte haben Sie,
    Ihre Arbeitsstruktur und Ihr Zeitmanagement zu optimieren?
    Werden Sie eher davon profitieren, bestehende Stärken
    auszubauen, oder davon, Schwachpunkte abzubauen?

    Leitung: Rolf Wartenberg

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.

  • Mentales Training 14.06.2017 (18:00 - 20:00) A 12 3-318 (im SSC)

    Aus dem Hochleistungssport wissen wir, dass viele Wettkämpfe
    „im Kopf“ entschieden werden. Für Erfolg oder
    Misserfolg ist entscheidend, ob wir unser ganzes Potenzial
    unbelastet einsetzen können. Hierfür benötigen wir die
    innere Zuversicht, dass wir mit dem eigenen Können erfolgreich
    unsere Ziele verwirklichen werden. In diesem Seminar können die TeilnehmerInnen Wege zu einer neuen inneren
    Einstellung finden: Damit die Herausforderungen des Studiums
    nicht als unbezwingbarer Berg, sondern als Kette
    überwindbarer Hürden zu erleben sind.

    Leitung: Wilfried Schumann

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.

  • Selbstcheck Motivation 16.06.2017 (10:00 - 13:00) A 12 3-318 (im SSC)


    Dieser Crashkurs stellt Ihnen die Möglichkeit zu einer schnellen
    Selbstüberprüfung und Entscheidungshilfe vor, die Sie
    nutzen können, wenn Ihre Motivation bei laufenden Arbeitsprojekten
    „kippt“, wenn also aus Aktivität zunehmend
    Passivität wird. Bei leichten bis mittelschweren Motivationskrisen
    kann diese Methode helfen, schnell Klarheit in die
    Beweggründe des eigenen Verhaltens zu bringen und deren
    willentliche Kontrolle zu stärken.

    Leitung: Rolf Wartenberg

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.

  • Blitzeinführung: Gesund studieren 28.06.2017 (17:00 - 18:00) A 12 3-318 (im SSC)

    Stress bewältigen, Burnout verhindern!
    Blitzeinführung für Vielbeschäftigte

    Stress kann unser Leben und unsere Gesundheit massiv beeinträchtigen.
    Es werden Strategien vorgestellt, mit denen
    Menschen dafür sorgen können, dass sie sich nicht chronisch
    überlasten, sondern ihr Leben so gestalten, dass Raum
    für Regeneration und die wirklich wichtigen Dinge bleibt.

    Referent: Wilfried Schumann

    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Sprechsituationen im Studium 21.08.2017 (14:00 - 18:00) A 12 3-318 (im SSC)


    Sie sind sich unsicher, ob Ihr nächstes Referat gelingen
    wird? Oder Sie stellen fest, dass Sie sich mündlich in Lehrveranstaltungen
    nicht so einbringen können, wie Sie es sich
    wünschen? Wir stellen Ihnen in diesem Workshop zahlreiche
    Tipps und Tricks vor, wie Sie Sprechängste überwinden
    und wirkungsvoll argumentieren können. Neben einer
    Videoanalyse werden viele praktische Übungen im Mittelpunkt
    stehen.

    Leitung: Wilfried Schumann


    1 Kurs = 2 Termine
    Montag, 21.8., 14.00 – 18.00 Uhr
    Dienstag, 22.8., 10.00 – 17.00 Uhr

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an

  • Sprechsituationen im Studium 22.08.2017 (10:00 - 17:00) A 12 3-318 (im SSC)


    Sie sind sich unsicher, ob Ihr nächstes Referat gelingen
    wird? Oder Sie stellen fest, dass Sie sich mündlich in Lehrveranstaltungen
    nicht so einbringen können, wie Sie es sich
    wünschen? Wir stellen Ihnen in diesem Workshop zahlreiche
    Tipps und Tricks vor, wie Sie Sprechängste überwinden
    und wirkungsvoll argumentieren können. Neben einer
    Videoanalyse werden viele praktische Übungen im Mittelpunkt
    stehen.

    Leitung: Wilfried Schumann


    1 Kurs = 2 Termine
    Montag, 21.8., 14.00 – 18.00 Uhr
    Dienstag, 22.8., 10.00 – 17.00 Uhr

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an

  • ENTDECKE DIE BILDER IN DIR 26.09.2017 (10:00 - 12:00) A09 0-018


    Wir alle tragen einen reichen Schatz an Bildern und
    Symbolen in uns, die unsere eigene, unverwechselbare Persönlichkeit
    auszeichnen. Diese inneren Bilder haben eine
    starke Kraft und drücken sich über unser Unterbewusstes
    aus. In diesem Workshop soll die Aufmerksamkeit auf diese
    Bilder gelenkt werden. Mithilfe von angeleiteten Fantasiereisen
    wollen wir nach innen schauen, experimentieren und
    Neues entstehen lassen. Die Fantasie kann uns helfen, Ziele
    und Visionen zu entwickeln und verschiedene Perspektiven
    einzunehmen. Im Anschluss an die Fantasiereisen werden
    die entstehenden Bilder gemalt. Dazu braucht es keine
    künstlerischen Vorkenntnisse, sondern Offenheit und Neugierde,
    sich auf die eigene Selbstentdeckung zu begeben.

    Leitung: Christina Hocke

    1 Kurs = 2 Termine
    Dienstag, 26.9., 10.00 – 12.00 Uhr
    Mittwoch, 27.9., 10.00 – 12.00 Uhr

    Ort: Raum A09 0-018

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.

  • ENTDECKE DIE BILDER IN DIR 27.09.2017 (10:00 - 12:00) A09 0-018


    Wir alle tragen einen reichen Schatz an Bildern und
    Symbolen in uns, die unsere eigene, unverwechselbare Persönlichkeit
    auszeichnen. Diese inneren Bilder haben eine
    starke Kraft und drücken sich über unser Unterbewusstes
    aus. In diesem Workshop soll die Aufmerksamkeit auf diese
    Bilder gelenkt werden. Mithilfe von angeleiteten Fantasiereisen
    wollen wir nach innen schauen, experimentieren und
    Neues entstehen lassen. Die Fantasie kann uns helfen, Ziele
    und Visionen zu entwickeln und verschiedene Perspektiven
    einzunehmen. Im Anschluss an die Fantasiereisen werden
    die entstehenden Bilder gemalt. Dazu braucht es keine
    künstlerischen Vorkenntnisse, sondern Offenheit und Neugierde,
    sich auf die eigene Selbstentdeckung zu begeben.

    Leitung: Christina Hocke

    1 Kurs = 2 Termine
    Dienstag, 26.9., 10.00 – 12.00 Uhr
    Mittwoch, 27.9., 10.00 – 12.00 Uhr

    Ort: Raum A09 0-018

    Bitte melden Sie sich für diesen Workshop per E-Mail oder telefonisch an.

Zeige vollständigen Kalender
     
Go To Top