Aktuelles

Auf unserer Seite Corona: Hilfreiche Infos im Überblick informieren wir Sie laufend über Themen, die das Leben der Studierenden im Hinblick auf die Corona-Pandemie betreffen.

Bundesweit einheitliche Antragstellung - Umstellung auf "BAföG Digital"

Ab Montag, 26. Juli 2021 können Studierende Ihren BAföG-Antrag über das bundesweit einheitliche Portal BAföG Digital stellen. Damit löst "BAföG Digital" den niedersächsischen Antragsassistenten "BAföG Online" ab. Bei Anträgen, die bis zum 25. Juli 2021 über das "BAföG Online"-Portal gestellt wurden, besteht bis Ende November 2021 die Möglichkeit, Unterlagen nachzureichen oder eine Statusabfrage durchzuführen. Neue Anträge können nach dem 25. Juli nicht mehr über "BAföG Online" gestellt werden. 

Zum Hintergrund der Umstellung

Im Rahmen des Onlinezugangsgesetzes (OZG) haben Bund und Länder gemeinsam den Online-Antragsassistenten „BAföG Digital“ entwickelt. Er löst die bislang unterschiedlichen digitalen Angebote zur BAföG-Antragstellung ab und vereinheitlicht das Verfahren bundesweit. Ende 2020 ist eine Pilotphase zum Antragsassistenten in Sachsen-Anhalt, Hessen, Berlin, Nordrhein Westfalen und Rheinland-Pfalz angelaufen. 2021 kommen nun nach und nach weiter Bundesländer hinzu.

2021 05 Plakat AuslaufmodellIm vergangenen Monat fand in Kooperation zwischen dem AStA der Uni Oldenburg, der Kulturetage und dem Studentenwerk Oldenburg eine Podiumsdiskussion zum Thema „Livekultur – ein Auslaufmodell?“ statt. In der Kulturetage gingen die Gäste Christiane Maas (Kulturelle Bildung und Teilhabe Stadt Oldenburg), Frank Tentler (Digital-Experte), Linc Van Johnson (Musiker) und Viktor Frey (Clubverstärkern Bremen e. V.) und Mattea Ruthenberg der Frage nach, wie sehr die Coronapandemie der hiesigen (Live-)Kulturlandschaft Schaden zugefügt habe und ob Livekultur in Folge dessen gar zum "Auslaufmodell" zu verkommen drohe.

Den Abend eröffnet hat die Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin Carolin Bebek (Uni Bremen) mit einem kulturwissenschaftlichen Impulsvortrag.
 
Die Veranstaltung wurde per Videoaufzeichnung mitgeschnitten und ist ab sofort auf Youtube abrufbar: Livekultur – Ein Auslaufmodell?

Weitere Informationen zur Podiumsdiskussion finden Sie in unserem ursprünglichen Ankündigungsbeitrag zur Veranstaltung.

Aufgrund technischer Umstellungen ist die Modernisierung unseres Telefonanschlusses notwendig. Die Modernisierungsarbeiten werden am Dienstag, den 13. Juli 2021, vorgenommen. An diesem Tag ist von einer eingeschränkten telefonischen Erreichbarkeit des BAföG-Amtes auszugehen.
Ab Mittwoch, den 14. Juli, sind unsere BAföG-Mitarbeiter*innen wieder wie gewohnt für Sie erreichbar. Wir bitten diese Unannehmlichkeit zu entschuldigen.

Warmes Popcorn, kalte Getränke und den Komfort von samtbezogenen Kinosesseln: all das bietet das Casablanca zur lang ersehnten Kinopremiere unseres Kurzfilmwettbewerbs „Spontan getan!“. Am 8. Juli um 20:15 Uhr ist es schließlich so weit, die Wettbewerbsbeiträge werden endlich auf der großen Leinwand präsentiert.

Viele Themen und Fragen rund ums BAföG, die Studienfinanzierung oder zum Studieren mit Behinderung oder chronischen Erkrankungen können teilweise komplex und per Videochat auch besonders energieraubend sein. Mit sinkenden Inzidenzen im Rücken und geeigneten Hygienekonzepten im Gepäck gibt es nun vermehrt die Möglichkeit, sich persönlich vor Ort beraten zu lassen. 

TDA 2021 Am Sonntag, 27. Juni 2021, ist der Tag der Architektur in Niedersachsen und Bremen. 130 Objekte an 55 Orten hat eine Jury der Architektenkammer für die jährliche Veranstaltung ausgewählt, darunter auch die Wohnanlage "Alte Färberei" in Oldenburg. Das ist die Gelegenheit für Architektur-Fans, unsere neuste Wohnanlage aus nächster Nähe betrachten zu können. In mehreren Führungen präsentieren die Architekten der Wohnanlage die Besonderheiten des Baus. 

Seit wenigen Tagen ist es offiziell: Das angekündigte dritte Corona-Semester ist in Niedersachsen in Kraft getreten und verlängert den Anspruch auf Förderung nach dem BAföG. Studierende, deren Förderungshöchstdauer am Ende des WiSe 2019/20 noch nicht abgelaufen war, erhalten die Verlängerung der Corona-Semester, sofern sie im SoSe 2020, WiSe 20/21, SoSe 2021 noch immatrikuliert waren.

Durchatmen: Die Kabarett Tage 2021 finden statt!  Wenn auch in kleinerem Rahmen mit nur sechs Terminen – ganz getreu dem Motto "klein, aber fein!"  Den Anfang macht am 1. Juli der Comedian und Kabarettist Matthias Jung mit seinem Programm "Chill mal!"

Seit gut einem Monat ist sie in vollem Gange: „Eine für alle: die Studierendenbefragung in Deutschland“ gilt als die wichtigste und größte Studierenden-Befragung in Deutschland. Sie gibt ein umfassendes und differenziertes Bild über die Situation von Studierenden in Deutschland.

Eine für alle - was soll das bedeuten?

Mit der neukonzipierten Studierendenbefragung werden mehrere über Jahrzehnte etablierte Studierenden-Befragungen in einer einzigen Studie zusammengeführt – eben „eine für alle“.

Der Psychologische Beratungs-Service (kurz: PBS) der Universität Oldenburg und des Studentenwerks lädt zum Online-Gespräch via Big Blue Button ein: Am Dienstag, 15.6.2021 um 10:30 Uhr können sich Studierende über all die Gedanken und Emotionen austauschen, die sie während der Pandemie und darüber hinaus zum Grübeln gebracht haben.

Seit über einem Jahr steht die Welt Kopf – und viele Menschen sind in ihren Grundfesten erschüttert. Wohin mit der Angst, der Unsicherheit, dem Gefühl die Kontrolle zu verlieren? Und was ist mit den anderen Problemen auf dieser Welt, die uns auch nach einer überstandenen Pandemie weiter beschäftigen werden und müssen – wie z.B. der Klimakrise?

Was wir tun können? Sprechen wir darüber!

     
Go To Top