Aktuelles

Am Mittwoch, 11.12.2019, servieren wir unseren Gästen der Mensa Uhlhornsweg eine vegane Köstlichkeit: Chili-Quinoa-Burger, im Menü auch mit Süßkartoffelpommes und Kräuter-Knoblauchdip. Ausgegeben wird der Burger an der Pizza-Station. 

19 12 veganer Burger Beamer

Eltern, die ihr Kind im Kitajahr 2020/21 in einer Krippe oder einem Kindergarten anmelden möchten, sollten sich demnächst für ihre Lieblingseinrichtung entscheiden, denn die Anmeldefrist beginnt am 1. Januar. Bis Ende des Monats müssen Eltern dann ihre Erst-, Zweit- und Drittwünsche im zentralen Portal der Stadt Oldenburg eintragen.

An folgenden Terminen haben interessierte Eltern Gelegenheit, die Räumlichkeiten der beiden Kitas des Studentenwerks zu besichtigen, die pädagogischen MitarbeiterInnen kennenzulernen und all ihre Fragen loszuwerden:

Auf den hier verlinkten Seiten der Kitas finden sich neben den Adressen auch viele weitere Informationen sowie das jeweilige ausführliche pädagogische Konzept der Einrichtungen.

Übrigens: In der Stadt Wilhelmshaven gibt es keinen einheitlichen Anmeldezeitraum für die Kitas. Wer sich für unsere dortige Kita Jade-Campus interessiert, kann jederzeit direkt Kontakt mit der Leiterin aufnehmen und bei Bedarf einen Besichtungstermin vereinbaren.

Am Dienstag, 10.12., erklärt der Leiter des Psychologischen Beratungs-Service (PBS), Wilfried Schumann, wie man psychisch gesund und mit Freude durchs Studium kommt. In seinem 90-minütigen Vortrag erfahren Studierende dabei die Dos und Don'ts, die zu beachten sind, wenn man die Herausforderungen eines Studiums gesund und unter Beibehaltung der Lebensfreude bewältigen möchte. Wichtige Aspekte in diesem Kontext sind Stressreduktion, Selbstvertrauen, Resilienz und Selbstwirksamkeit.

Ort: BIS-Saal (Bibliothek), 14.15 bis 15.45 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Teilnahme ist kostenlos. Der Vortrag ist Teil des Programms "Starthilfen" des PBS Oldenburg.

Vortrag: Psychisch fit im Studium

 

Liebe Gäste,

am Samstag, 7.12.2019 wird die Wasserversorgung des Mensagebäudes sowie der Bibliothek unterbrochen. Ohne das Wasser ist es uns leider nicht möglich unsere Cafeteria Uhlhornsweg sowie die CaféBar in der Bibliothek zu öffnen.

Unsere CaféBar öffnet dann wieder am Sonntag, 8.12.2019 für Sie, die Cafeteria begrüßt ihre Gäste am Montag, 9.12.2019.

Wir bitten um Verständnis.

Kakao wächst bekanntlich nicht besonders gut in unseren Breiten, er muss also über weite Strecken transportiert werden. Wer leckere Schokolade genießen und dennoch den eigenen CO2-Ausstoß nicht vergrößern will, kann nun direkt auf dem Campus der Uni Oldenburg zugreifen: Denn dank eines studentischen Projekts hat Schokolade ihren Weg in unsere Cafeterias gefunden, die mit einer Schokofahrt emissionsfrei aus der Karibik bis nach Oldenburg transportiert wurde.

Die Studentinnen Annika Fuchs, Emily Göbel-Lange, Renée Lilge und Neele Schubert studieren am Institut für materielle Kultur und haben sich für ihr Projekt im Bereich "Universität und Nachhaltigkeit" zum Ziel gesetzt, die "Schokofahrt-Schokolade" an die Uni zu holen.

Die Idee der Schokofahrt gibt es schon seit ein paar Jahren: Fair und nachhaltig produzierter Kakao wird mit einem Segelboot, also CO2-neutral, bis nach Amsterdam gebracht. Dort wird er in der Fabrik der "Chocolate Makers" zu besonderer Schokolade weiterverarbeitet. Diese wiederum verteilen (Lasten-)Radfahrerinnen und Radfahrer die Schokolade in mehrere Länder weiter.

Die 17kg Schokolade, die das Studentenwerk Oldenburg in seinen Cafeterien verkauft, wurden im Oktober an Einkaufsleiterin Imke Münch übergeben. So lange der Vorrat reicht, können folgende Varianten probiert werden:
90g-Tafel (Sorten: 75% Kakao oder/und 40% Kakao mit Meersalz) für 2,50€
12-g-Täfelchen (Sorten: 40% Kakao Milchschokolade oder 70% dunkel) für 0,40€

Da ist sie: Renée Lilge, Annika Fuchs, Neele Schubert und Emily Göbel-Lange (v.l.) übergeben Imke Münch vom Studentenwerk die emissionsfrei transportierte Schokolade.

Aufgrund einer technischen Störung sind unsere Einrichtungen auf dem Campus Haarentor und Wechloy telefonisch nicht zu erreichen. Das BAföG-Amt sowie unsere Einrichtungen in Emden, Wilhelmshaven und Elsfleth sind von der Störung nicht betroffen. Voraussichtlich werden Sie uns wieder ab dem 23. November erreichen. Bis dahin können Sie sich jederzeit persönlich oder per Mail an die jeweiligen Einrichtungen wenden. 

 

Beratung im StudentenwerkAm Dienstag, den 26. November, haben die Studierenden in Emden die Gelegenheit, sich umfassend und persönlich direkt auf dem Campus beraten zu lassen:

Studienfinanzierungsberater Jens Müller-Sigl informiert zu allen Fragen rund um Wege der Studienfinanzierung, wenn das BAföG nicht reicht oder nicht greift, etwa Stipendien, Kredite oder Darlehen.

Sozialberater Heiko Groen kennt sich mit Sozialleistungen wie ALGII, Wohngeld und Kindergeld aus. Auch bei Fragen zum Jobben im Studium, zur Krankenversicherung oder zum Rundfunkbeitrag sind Sie bei ihm richtig.

Behindertenberaterin Wiebke Hendeß berät betroffene Studierende, Studieninteressierte oder auch deren Eltern individuell und umfassend zu finanziellen Hilfen, Prüfungsmodalitäten, Barrierefreiheit und vielem mehr. 

Bitte vereinbaren Sie im Vorfeld Ihren persönlichen Termin per Telefon oder E-Mail. So können wir besser planen, und Sie ersparen sich Wartezeiten. Die Kontaktdaten finden Sie auf den oben verlinkten Seiten der Berater.

Und hier die Sprechzeiten im Überblick:

  • Studienfinanzierungsberatung: 10.00 - 12.00 Uhr | Servicebüro des Studentenwerks (1. OG im Mensagebäude)
  • Sozialberatung: 10.00 - 12.00 Uhr | Raum M004 (EG im Mensagebäude)
  • Beratung zum Studium mit Behinderung oder chronischer Erkrankung: 14.00 - 15.00 Uhr offene Sprechzeit, zudem ist eine Beratung nach Terminvergabe möglich | Servicebüro des Studentenwerks (1. OG im Mensagebäude)

Studierende in Niedersachen fordern vom Land eine zukunftssichere Finanzierung der Studentenwerke

Am Dienstag. 29. Oktober, erwartet die Gäste der Mensa Uhlhornsweg eine ungewohnt schmale Kost: Statt drei unterschiedlichen Hauptgerichten an der Ausgabe „Classic“ und frischen Pizzen an der Pizza-Station gibt es nur Erbseneintopf.
Über den Hintergrund der Aktion informiert der AStA an mehreren Ständen, auch das Studentenwerk selbst wird für Fragen und Informationen vor Ort sein. Als Vertretung der Studierenden fordert der AStA vom Land Niedersachsen eine zukunftssichere Finanzierung der Studentenwerke. Zugleich richten alle fünf niedersächsischen Studentenwerke einen Brandbrief an den niedersächsischen Ministerpräsidenten sowie den Wissenschafts- und den Finanzminister. Mit der Schmalkost am Protesttag zeigt das Studentenwerk Oldenburg , wie eine „Mensa der Zukunft“ in Niedersachsen aussehen kann, wenn das Land nicht für eine Verbesserung der Bedingungen sorgt.

BAföG gibt es erst ab dem Monat der Antragstellung, deshalb ist es für Studierende wichtig, die Frist nicht zu verpassen. Um allen Antragsteller_innen die Gelegenheit zu geben, ihren Anspruch für Oktober zu wahren, öffnen wir unser BAföG-Servicebüro am 30. Oktober außerplanmäßig von 10.00 - 12.30 Uhr.
Studierende können gern ihren Antrag persönlich abgeben, dann schauen wir gleich, ob alles dabei ist und auch keine Unterschrift fehlt. Auch letzte offene Fragen können dann noch geklärt werden.

Infoveranstaltung Studieren mit KindAm Donnerstag, 7. November, haben studentische Eltern (und alle, die es werden wollen) die günstige Gelegenheit, in nur einer Stunde alle wichtigen Anlaufstellen im Uni-Umfeld und deren Angebote kennenzulernen.
Einrichtungen des Studentenwerks Oldenburg, der Carl von Ossietzky Universität und des AStA stellen sich vor. Im Anschluss können eigene Fragen geklärt werden.
Wann? 7.11.2018, 11 - 12 Uhr
Wo? Interkultureller Treff im SSC (Erdgeschoss), Campus Haarentor der Uni Oldenburg

     
Go To Top