Durchschnittstudent-kleinAlle Studierenden, die den Fragebogen zur 20. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks (DSW) erhalten und noch nicht ausgefüllt haben, sind herzlich aufgerufen, ihn in der verbleibenden Zeit bis Ende Juni unbedingt noch auszufüllen und abzuschicken. Die Untersuchung gilt als wichtigste Befragung von Studierenden in Deutschland und liefert bedeutsame Erkenntnisse darüber, wie Studierende heute leben und welche Verbesserungen nötig sind. Weitere Infos und aktuelle Neuigkeiten auch bei Facebook.

Ab Dienstag, den 29. Mai 2012, werden 80.000 nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Studierende gebeten, anonym an der Befragung teilzunehmen. „Je mehr Studierende den Fragebogen ausfüllen, desto besser lässt sich deren Lebenssituation abbilden“, wirbt DSW-Präsident Prof. Dr. Dieter Timmermann für die Befragung. Timmermann: „Das Deutsche Studentenwerk nutzt die Daten der Sozialerhebung, um gegenüber Politik und Öffentlichkeit für die sozialen Interessen der Studierenden einzutreten.“

Die Ergebnisse der großangelegten Studierenden-Befragung, die alle drei Jahre durchgeführt wird, sollen im Frühjahr 2013 vorgestellt werden. Wissenschaftlich durchgeführt wird die Befragung vom Hochschul-Informations-System (HIS), finanziert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Eine der wichtigsten offiziellen Bildungsstudien

Die Sozialerhebung gilt als eine der wichtigsten offiziellen Bildungsstudien überhaupt. Entsprechend stark interessieren sich die Politik in Bund und Ländern, die Hochschulen und Wissenschaftsorganisationen für die Untersuchung. Aber auch die Studierenden selbst, ihre Eltern, natürlich die Studentenwerke und nicht zuletzt die Medien greifen auf die Sozialerhebung zurück. Sie ermöglicht empirische Langzeitvergleiche, die die großen bildungspolitischen Veränderungen in Deutschland abbilden, vor allem in der sozialen Zusammensetzung der Studierenden.

Weitere Info: www.sozialerhebung.de

     
Go To Top