Ab und zu eine Aufgabe länger liegen zu lassen, als ursprünglich geplant - das ist eigentlich kein Problem. Anders sieht es aus, wenn man regelmäßig Aufgaben vermeidet und Vorhaben aufschiebt, obwohl man weiß, dass das negative Folgen haben wird: Zeitlicher Druck, Malus-Punkte, verpasste Deadlines, ...

In der psychologischen Beratung für Studierende ist dieses Thema ein echter Dauerbrenner. Rolf Wartenberg, Mitarbeiter des Psychologischen Beratungs-Service (PBS) Oldenburg, hat aus jahrelanger Erfahrung nun einen ausführlichen Leitfaden erarbeitet, der Wege aufzeigt, wie man aufschiebendes Verhalten wirksam und dauerhaft verändern kann. Die Broschüre ist (in begrenzter Stückzahl) direkt beim PBS erhältlich oder kann alternativ hier heruntergeladen werden: pdf Von der Prokrastination zur ProduktivitätCover der Broschüre "Von der Prokrastination zur Produktivität" (7.54 MB)

     
Go To Top