Dienstag, 3.8.2021

Wenn das Geld für den Studienstart nicht ausreicht

Das Abitur ist geschafft und der Weg ins Studium damit geebnet – oder? Für viele Abiturient*innen ist der anschließende Gang an die Hochschule selbstverständlich, andere verwerfen den Gedanken an ein Studium jedoch rasch wieder, sobald sie mit den Einschreibegebühren eines Studiums konfrontiert werden. Hier setzt die „Studienstarthilfe“ an: Das gemeinsame Projekt des Vereins zur Förderung der Jade Hochschule in Wilhelmshaven und des Studentenwerks Oldenburg unterstützt Studieninteressierte, die an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven ihr Studium aufnehmen wollen.

Welcher Studiengang passt zu mir? Wo möchte ich studieren? Welche Voraussetzungen muss ich gegebenenfalls noch erfüllen? Fragen wie diese und viele weitere beschäftigen die meisten Studieninteressierten. Die Frage nach den Kosten der Immatrikulation kommt vergleichsweise wenigen in den Sinn, doch genau diese kann einer Grundsatzfrage gleichen, weiß Jens Müller-Sigl, Studienfinanzierungsberater beim Studentenwerk Oldenburg: „Gerade bei jungen Menschen aus Grundsicherungshaushalten stellen die Immatrikulationskosten eine große Hürde dar. Mehrere hundert Euro auf einen Schlag aufzubringen ist für sie eine Herausforderung und kann dazu führen, dass sie das Studium gar nicht erst aufnehmen.“

5.000 Euro für den Studienstart in Wilhelmshaven

Um genau diesem Dilemma entgegenzuwirken, haben sich der Verein zur Förderung der Jade Hochschule in Wilhelmshaven und das Studentenwerk Oldenburg zusammengeschlossen und mit einem Startkapital von 5.000 Euro die Studienstarthilfe ins Leben gerufen. Das Geld wurde vom Förderverein zur Verfügung gestellt und soll „Studieninteressierten in Wilhelmshaven unter die Arme greifen“, erklärt Claudia Baumgärtner, Vorstandsmitglied des Vereins zur Förderung der Jade Hochschule in Wilhelmshaven. „Die Studienstarthilfe ist ein einmaliges zinsloses Darlehen in Höhe von bis zu 500 Euro und richtet sich an Studieninteressierte, die das Geld für die Immatrikulation nicht aufbringen können. Wir sind sehr froh darüber, gemeinsam mit dem Studentenwerk diese Brücke bauen zu können.“

Studienstarthilfe beantragen

Die Studienstarthilfe kann über das Studentenwerk Oldenburg beantragt werden, erläutert Ted Thurner, Geschäftsführer des Studentenwerk Oldenburg: „Um schnell und unkompliziert unterstützen zu können, kann das Darlehen im Rahmen eines Beratungsgespräches mit unserem Studienfinanzierungsberater beantragt werden. Gemeinsam wird geprüft, ob die Studienstarthilfe in Betracht kommt und kann gegebenenfalls direkt beantragt werden. Die Rückzahlung des Darlehens wird individuell vereinbart, sodass die Studierenden keine finanziellen Sorgen befürchten müssen.“

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Seite des Studentenwerks: www.studentenwerk-oldenburg.de/studienstarthilfe 

     
Go To Top