Dienstag, 18. Dezember 2012

Studentenwerk Oldenburg baut Kitas massiv aus / Geschäftsbericht für 2011/2012 liegt vor


Mit seinen Kinderbetreuungsangeboten liegt das Studentenwerk Oldenburg bundesweit an der Spitze: Im Vergleich aller deutschen Studentenwerke gibt es hier die meisten Kitaplätze in Relation zur Studierendenzahl. Die Versorgungsquote betrug 2011 für das Studentenwerk Oldenburg 1,22 %, während sie durchschnittlich in Deutschland nur 0,37 % beträgt. Eine Übersicht über alle Kinderbetreuungsangebote des Studentenwerks gibt der kürzlich vorgelegte Geschäftsbericht 2011/12.
Insgesamt lagen nach dem Zahlenspiegel des Deutschen Studentenwerks überhaupt nur vier Studentenwerke bei einer Versorgungsquote von über einem Prozent, der bundesweite Durchschnitt betrug 0,37 Prozent. „Und das sind erst die Zahlen von 2011“, erläutert Geschäftsführer Gerhard Kiehm. In diesem Jahr sind zu den bisher 260 Kitaplätzen in Oldenburg und Emden durch den Ausbau von Krippengruppen weitere 56 Plätze dazugekommen. „2013 wird diese Zahl noch einmal steigen, wenn unsere Kita in Wilhelmshaven in Betrieb geht“, freut sich Kiehm. Dann werden insgesamt 361 Kitaplätze im Bereich des Studentenwerks Oldenburg zur Verfügung stehen.


Kita-Ausbau-Programm der Bundesregierung genutzt

Noch vor vier Jahren konnte das Studentenwerk lediglich 190 Plätze anbieten, doch mit dem Kita-Ausbau-Programm der Bundesregierung wurde das Studentenwerk sofort aktiv und plante die Kita Uni-Campus, die im Herbst 2010 die ersten Kinder aufnehmen konnte. Der 2011 fertiggestellte Krippenbau an der Kita Küpkersweg wurde ebenfalls vom Studentenwerk ermöglicht; dazu kommt das in diesem Jahr eröffnete Gebäude der Kita Constantia in Emden, das jetzt alle drei Krippengruppen beherbergt. Im Frühjahr 2013 öffnet dann die neu erbaute Kita Wilhelmshaven ihre Pforten für weitere 45 Kinder. „Dadurch werden wir uns nicht nur bundesweit an der Spitze halten“, ist Kiehm sicher, „sondern wir bauen die Unterstützung für Studierende mit Kindern aus, was nicht zuletzt auch für die Hochschulen einen Standortvorteil mit sich bringt.“

Geschäftsbericht vorgelegt

Einen umfassenden aktuellen Überblick über alle Arbeitsbereiche des Studentenwerks Oldenburg bietet der Geschäftsbericht 2011/2012, der jetzt vorliegt. Neben einem Interview mit der Abteilungsleiterin Kinderbetreuung zu den abgeschlossenen und anstehenden Baumaßnahmen an den Kindertagesstätten finden sich hier außerdem eine aktuelle BAföG-Statistik, Themen und Zahlen aus dem Bereich Beratung oder Informationen über Maßnahmen in den Gastronomiebetrieben des Studentenwerks Oldenburg. Der Bereich Kultur ist ebenso vertreten wie die Abteilung Studentisches Wohnen.

     
Go To Top