Liebe Studierende, Studieninteressierte, AbsolventInnen, Interessierte
und KollegInnen,

heute möchte ich Sie aus aktuellem Anlaß wieder auf mehrere Veranstaltungen in den nächsten Wochen sowie weitere
Informationen hinweisen.


BAföG und Studienfinanzierung - Termine jetzt online buchen



Ab sofort bieten wir für die BAföG- und Studienfinanzierungsberatung
wieder persönliche Sprechzeiten an und ganz neu: Online-Beratungen sind
nun ebenfalls möglich!

Termine müssen dabei vorab über das Online-Terminvergabesystem gebucht
werden. Die Buchung kann spätestens 24 Stunden vor dem geplanten Termin
erfolgen. Wenn Sie einen BAföG-Beratungstermin noch am selben Tag
benötigen, wenden Sie sich bitte telefonisch ans Sekreteriat des
BAföG-Amtes, unter 0441/97175-0, sofern es ungebuchte Termine für den
selben Tag gibt, werden Ihnen diese im Telefonat angeboten.

Bitte denken Sie daran zur Sprechzeit eine Mund-Nase-Bedeckung
mitbringen, die sowohl im Wartebereich als auch während des Termins mit
dem/der Sachbearbeiter*in getragen werden muss! Zur Terminbuchung
gelangen Sie hier:
https://www.studentenwerk-oldenburg.de/de/online-terminvereinbarung


Noch freie Zimmer in den Wohnanlagen des Studentenwerks Oldenburg



Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation sind noch Zimmer frei.
Normalerweise ist es sonst zum Wintersemester schwierig, Wohnraum zu
finden.

Informieren Sie sich auf unseren Seiten und nehmen Sie gerne Kontakt auf
zu meinen Kolleginnen:
https://www.studentenwerk-oldenburg.de/de/wohnen.html


Podcast zum Thema Verkehrswandel in Oldenburg



Ich hatte mobilisiert für die Fahrraddemo in Oldenburg in der es um
Mobilität für alle ging.
Hinterher ist ein Podcast entstanden zum diesem Thema der Demo und
generell zum Thema Verkehrswandel in Oldenburg.
Ich habe daran mitgewirkt und finde ihn sehr gelungen.

Nachhören kann man ihn hier:
https://maikaefercast.noblogs.org/post/2020/09/03/3-verkehrswandel


Liebe Selbsthilfeaktive,
die Bekos organisiert folgende Weiterbildungen:



Einsatzmöglichkeiten von Smartphones in der Arbeit mit Selbsthilfegruppen
Samstag, 26.09.2020 14 – 18 Uhr; in der BeKoS, Lindenstraße 12a, 26123
Oldenburg

Lebendige Selbsthilfe – machen statt reden
Samstag, 10.10.2020 14 – 18 Uhr, in der BeKoS, Lindenstraße 12a, 26123
Oldenburg
Die Teilnehmerzahl ist auf jeweils 7 Personen begrenzt.
Anmeldung und weitere Infos über die BeKoS.

BeKoS Oldenburg
Lindenstraße 12a
26123 Oldenburg
Telefon: 0441 - 88 48 48
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Sehr geehrte Damen und Herren,



am 01.07.2020 ist unser neues Inklusionsprojekt Hatten Inklusiv (HAI)
gestartet. Träger und Förderer von HAI sind die Gemeinde Hatten, die TSG
Hatten-Sandkrug e.V. sowie die Aktion Mensch e.V.. Ziel des dreijährigen
Projektes ist die Erweiterung der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
für alle Bürger/innen. Dafür wollen wir u.a. inklusive und spezifische
Angebote in unterschiedlichen Bereichen (z.B. Sport, Mit-Arbeit oder
Kultur) einführen und etablieren.

Der Tennisverband Niedersachsen Bremen (TNB) lebt Inklusion im Tennis
bereits seit einigen Jahren aktiv. Gemeinsam mit dem TNB möchten wir im
HAI-Projekt das inklusive Tennisspielen ebenfalls fördern und laden
deshalb zu folgender Veranstaltung ein:

Schulung und offener Inklusionstag "Inklusion im Tennis" am 10.10.2020
10:00-13:30 und 14:15-17:00 Uhr bei der TSG Hatten-Sandkrug.


Die Schulung(10:00-13:30 Uhr) richtet sich an alle Übungsleiter/innen,
Lehrer/innen und Interessierten, die sich gerne im Bereich "Inklusion im
Tennis" fortbilden möchten.

Der offener Inklusionstag im Tennis(14:15-17:00 Uhr) richtet sich an
Kinder und Erwachsene mit oder ohne Handicap, die gerne Blinden-,
Gehörlosen- und Rollstuhltennis sowie Tennis für Menschen mit geistiger
Behinderung* ausprobieren möchten.

Für die Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln wird gesorgt sein.


Wir freuen uns, wenn Sie die Veranstaltung bei Ihnen öffentlich teilen,
damit wir möglichst viele Interessierte erreichen.

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne bei mir.


Mit freundlichen Grüßen
Leonie Schulte
-Inklusionskoordinatorin-

HAI - Hatten Inklusiv
Schultredde 17b
26209 Hatten-Sandkrug
Tel.: +49 (0) 4481 937 33 17 - Fax.: +49 (0) 4481 937 33 19
Mobil: +49 (0) 157 355 987 24
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.hatten-inklusiv.de


Neue Selbsthilfegruppe Epilepsie



Epilepsie – viele sind betroffen und hatten oder haben schon einmal
einen Anfall oder mehrere Anfälle gehabt.
Epilepsie kann unterschiedliche Ausprägungsformen haben.
Eine betroffene Frau möchte eine Gruppe mit jungen Erwachsenen (bis 50
Jahre) gründen, die selbst von der Krankheit betroffen sind.
Im offenen (Erfahrungs-)Austausch stehen Informationen, Tipps und Tricks
in der Integration der Anfälle in den Alltag, sowie alles, was einem auf
der Seele brennt, im Mittelpunkt.

Weitere Infos bekommen Sie bei der Bekos:
---
BeKoS Oldenburg
Lindenstraße 12a
26123 Oldenburg
Telefon: 0441 - 88 48 48
E-Mail:This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Hier finden Sie weitere Selbsthilfegruppen, die Mitglieder suchen:
https://www.bekos-oldenburg.de/suche.htm


Das neue Projekt "AWO hilft" sucht nach Einschätzungen und Erfahrungen



Das Projekt "AWO hilft" wird von der Aktion Mensch ermöglicht und möchte
Menschen mit Unterstützungsbedarf mit Ehrenamtlichen zusammenbringen, um
so niedrigschwellige Unterstützung anzubieten. Meine Frage an Sie/Ihr
Team bezieht sich darauf, ob Ihnen allgemein und im Speziellen jetzt zu
Zeiten von Corona, verschiedene Bedarfe aufgefallen sind? Menschen,
welche nicht (mehr) institutionell unterstützt werden, aber dennoch
einen Bedarf haben?
Aktuell sind wir dabei, die verschiedenen Bedarfe einzuholen, weshalb
die Zielgruppe noch nicht weiter eingegrenzt wurde. Lediglich die
älteren Menschen wurden erstmal ausgeklammert, da hierfür bereits
verschiedene Projekte existieren (z.B. Hand in Hand der AWO).

Ich freue mich, von Ihnen zu hören.
Vielen Dank und ich verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Jacqueline Ritter
AWO Bezirksverband Weser-Ems e.V.

Eutiner Straße 61
26125 Oldenburg

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
0176/10005464


Recherchestipendium für Journalist*innen mit Behinderung – Schwerpunkt:
“lösungsorientierter Journalismus”



Der Journalismus ist hierzulande noch viel zu wenig divers, viele
verschiedene Minderheiten sind in den Redaktionen stark
unterrepräsentiert. Das hängt nicht nur mit der oftmals fehlenden
Barrierefreiheit der Redaktionsräume zusammen, sondern auch mit einem
Arbeitsmarkt, der immer noch nicht inklusiv ist.
Mit diesem Recherchestipendium wenden wir uns explizit an
Journalist*innen mit Behinderung. Gleichzeitig ist es uns ein Anliegen,
den konstruktiven, lösungsorientierten Journalismus zu fördern. Dabei
geht es darum, Lösungsansätze für gesellschaftliche Herausforderungen zu
recherchieren und kritisch gegeneinander abzuwägen. Journalist*innen mit
Behinderung sollen mit dem Stipendium in die Lage versetzt werden, diese
Recherche von Lösungsansätzen für ein aus ihrer Sicht wichtiges Thema
mit gesellschaftlicher Relevanz durchführen zu können. Der Themenbereich
ist dabei völlig offen. Wichtig ist, den geplanten Beitrag in der
Bewerbung genau zu skizzieren.

Bewerbungsschluss ist der 1.10.2020

Nähere Infos finden Sie hier:
https://leidmedien.de/journalistinnen-behinderung-stipendium-2020/

     
Go To Top