Liebe Studierende, Studieninteressierte, AbsolventInnen, Interessierte und KollegInnen,

heute möchte ich Sie aus aktuellem Anlaß wieder auf mehrere Veranstaltungen in den nächsten Wochen sowie weitere Informationen hinweisen.


 Veränderte Sprechzeiten

Ich habe ab Montag, den 26.4. veränderte Sprechzeiten:

  • Montags 13.00-15.00 Uhr
  • Dienstags und Mittwochs 10.00-12.00 Uhr

Außerdem kann Montag bis Donnerstag auch zu anderen Uhrzeiten ein Termin vereinbart werden.


Oldenburg: PBS startet mit seinem Semester-Programm "Come together"

Digitales Studieren auch im Sommer-Semester und kein Ende in Sicht, was die Kontaktbeschränkungen betrifft: als Folge dieser Situation erleben viele Studierende massiven Motivationsverlust, sie verlieren ihre Alltags- und Arbeitsstruktur, entwickeln Arbeits- und Konzentrationsstörungen und beklagen die starke soziale Isolation im Home Office.

Genau hieran möchte der Psychologische Beratungs-Service, den das Studentenwerk gemeinsam mit der Universität Oldenburg betreiben, mit seinem Programm "Come together - gemeinsam durchs Sommersemester gehen" ansetzen. Mit insgesamt sechs verschiedenen Gruppenformaten macht der PBS den Studierenden Unterstützungsangebote für die Bewältigung ihres Lern-Alltags im Online-Studium. Der PBS möchte damit Studierenden die Möglichkeit schaffen, sich untereinander vernetzen und austauschen zu können. Da die persönlichen Begegnungen auf dem Campus momentan wegfallen, geht es darum, Alternativen zu suchen, denn der Kontakt zu anderen Menschen ist für das eigene Wohlbefinden unverzichtbar.

Los geht es mit den ersten wöchentlichen Formaten in der kommenden Woche. Alle Formate des Programms für das Sommersemester sowie Informationen zur Anmeldung finden Sie hier:https://www.studentenwerk-oldenburg.de/de/beratung/psychologischer-beratungsservice/pbs-oldenburg/mein-studium-hat-corona/come-together-gemeinsam-durchs-sommersemester-gehen.html


Termin für Corona-Schutzimpfung - was ist zu beachten?

Nicht wenige Studierende haben eine Vorerkrankung, wodurch sie zu einer Risikogruppe in Bezug auf die Erkrankung Covid 19 gehören können. Viele von ihnen haben seit Frühjahr 2020 dadurch mit besonderen Herausforderungen zu kämpfen. Ähnlich kann es studentischen Eltern gehen, deren Kinder zur o. g. Risikogruppe gehören oder Studierende, die Angehörige pflegen, die ebenfalls zur o.g. Risikogruppe gehören können. Um denjenigen, die sich deshalb gegen Covid 19 schnellst möglichst impfen lassen wollen, weiterzuhelfen, hat die Behindertenberatung Informationen zum Thema „Impftermin in Niedersachsen" zusammengestellt.

Nähere Infos finden Sie hier: https://www.studentenwerk-oldenburg.de/de/beratung/behindertenberatung/behindertenberatung-aktuelles/1652-termin-fuer-corona-schutz-impfung-was-ist-zu-beachten.html


Beauftragte für behinderte und chronisch kranke Studierende in Emden - jetzt auch direkt telefonisch erreichbar

Kontakt: Karin Homp
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Diensthandy 0171 8661 980

Weitere Infos zum Studium in Emden finden Sie hier: https://www.studentenwerk-oldenburg.de/de/beratung/behindertenberatung/beratungsangebot/infos-speziell-fuer-emden.html


Online-Veranstaltung zum Thema Autismus

Autismus Bodensee e. V. lädt zu folgender Veranstaltung ein, an der auch die Behindertenberatung Studentenwerk Oldenburg mitwirkt:
„Autismus ist meine Superkraft!“ – unter diesem Motto möchten wir in unserem Vortrag mit dem Stigma rund um das Thema Autismus aufräumen. Personen mit dieser Besonderheit berichten authentisch aus ihrem Alltag - und zwar aus männlicher und weiblicher Sicht. Abgerundet wird die Veranstaltung von einem der führenden Experten auf diesem Gebiet: Prof. Dr. Tony Attwood. Er wird per Video-Einspieler von uns gestellte Fragen zum Thema beantworten. Zum Schluss folgt eine Diskussionsrunde, in der die Teilnehmer ihre Fragen zum Thema einbringen können.

Der Vortrag findet statt am 17.6.2021 um 16 Uhr über Big Blue Button. Den den Link zur Teilnahme könnt ihr hier erhalten:
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Wir freuen uns auf euch!


Vortrag zum Studium im Ausland mit einer Beeinträchtigung

Während des Studiums für eine Zeitlang ins Ausland gehen - das wollen viele Studierende gern. Auch für Studierende mit gesundheitlicher Beeinträchtigung ist das möglich. Wie es gehen kann und was bei der Vorbereitung zu beachten ist, erfahren Interessierte bei einem Vortrag im Rahmen der Internationalen Tage der Universität Oldenburg. Am Mittwoch, dem 21. April 2021, ab 15.00 Uhr  geben Christa Weers vom International Office sowie Wiebke Hendeß, die Behindertenberaterin des Studentenwerks, wertvolle Hinweise.

Der Vortrag findet online statt, den Link dazu finden Sie hier:
https://meeting.uol.de/b/rom-tc7-5rz-qgq
Mehr Infos zu den Internationalen Tagen:
https://uol.de/internationale-tage


Termine und Veranstaltungen vom autonomen Referat für behinderte und chronisch kranke Studierende (BeRef)

Neben der Vollversammlung mit der Wahl der neuen Referent*innen gibt es viele spannende Infoveranstaltungen und Austauschtreffen:
https://uol.de/behindertenreferat/termine-veranstaltungen
Grundsätzliche werden auch zusätzliche Aktive für das BeRef gesucht:
https://uol.de/behindertenreferat


Gemeinsam statt einsam - Podcastreihe vom BeRef und dem SchwuRef des AStAs der Uni Oldenburg

Die Coronavirus-Pandemie hat das soziale Leben für viele Menschen zeitweise zum Erliegen gebracht oder zumindest sehr erschwert. Gerade viele marginalisierte Gruppen treffen die Einschränkungen besonders, so auch die LGBTQIA+-Community. Viele bekannte Treffpunkte sind geschlossen, Veranstaltungen können nicht oder nur im Online-Format stattfinden, Beratungseinrichtungen sind eingeschränkt in ihrer Arbeit. Für viele stellt sich die Frage: Wo finde ich jetzt Unterstützung? An wen kann ich mich wenden? Welche Beratungs- und  Kontaktmöglichkeiten gibt es, und wer sitzt da eigentlich am anderen Ende der Leitung? Das BeRef und das SchwuRef der Uni Oldenburg haben sich für euch umgeschaut und stellen euch in dieser Reihe verschiedene Kontakt- und Beratungsstellen vor:
https://asta-oldenburg.de/gemeinsam-statt-einsam/


Studierende mit einer Hörschädigung gesucht

Guten Tag, mein Name ist Ines Wamhoff und ich studiere an der Westfälischen Wilhelm-Universität Münster Psychologie. Im Rahmen meiner Masterarbeit konzipiere und führe ich ein Online-Stresstraining durch, welches sich explizit an dem Bedarf von Studierenden mit einer Hörschädigung ausrichtet. Hierfür habe ich eine Umfrage entworfen. Durch Teilnahme an der Umfrage haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, die Inhalte des Trainings mitzubestimmen. Die Umfrage beinhaltet geschlossene und offene Fragen zu der Person, dem  Stresserleben, dem Studium, der Hörschädigung sowie zu eigenen Ressourcen und Erholung. Außerdem gibt es die Möglichkeit, offen Wünsche und Anregungen für das Training rückzumelden. Weitere Infos und die Umfrage finden sich hier:
https://ww3.unipark.de/uc/umdieohren/


Neue Gruppe in Oldenburg "Trotz der Depression"

Viele Menschen mit Depression erleben einen geminderten Antrieb und eine eingeengte Sicht auf die negativen Dinge des Lebens. Um uns dieser Abwärtsspirale entgegen zu stellen soll es in der Gruppe darum gehen, der Depression zu "trotzen" und bewusst positives Denken zu trainieren und schöne Aktivitäten gemeinsam umzusetzen.

Inhalte der Gruppe können z.B. sein:

  • positive Gespräche, d. h. was war schön in den letzten Tagen, was ist mir gut gelungen
  • Übungen, z.B. Sätze positiv umzuformulieren, d. h. Verzicht auf Worte wie "nein, nicht, eigentlich, vielleicht, muss"
  • Denksport
  • Planung gemeinsamer Aktivitäten wie bspw. Wikinger Schach, kleine Wanderungen, gemeinsames Grillen am Lagerfeuer, Fahrrad-, Kanutouren oder Besuch im Kletterwald o.ä.

Die Gruppe entwickelt sich nach Interessenslage, körperlichen & finanziellen Möglichkeiten der Mitglieder. Die Teilnehmer*innen wechseln sich bei verschiedenen Feinplanung ab. Zielgruppe: Menschen mit Depressionen, die sich auch gerne zusammen draußen in Freien aufhalten möchten. Besondere Fitness wird nicht vorausgesetzt.Je nach aktueller  Pandemiesituation ist angedacht,die Gruppe vorerst online zu starten.

Kontakt und weitere Infos:

BeKoS Oldenburg
Lindenstraße 12a
26123 Oldenburg
Telefon: 0441 - 88 48 48
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

 

     
Go To Top