Fair Trade Uni Oldenburg*Die Universität Oldenburg wird am Dienstag, 25. Januar 2022, um 12 Uhr, offiziell Fairtrade University!

Ein feierlicher Anlass, der gebührend mit einem fairen 3-Gänge-Menü in unseren Oldenburger Mensen am Uhlhornsweg und in Wechloy gefeiert wird.

Neben unseren kulinarischen Köstlichkeiten gibt es an diesem Tag auch eine Reihe an Informationen rund um die Auszeichnung. Im Rahmen einer Verleihungsveranstaltung erläutern unter anderem die Universität Oldenburg, der AStA, die Stadt Oldenburg und auch wir, welche Kriterien zur Förderung des fairen Handels implementiert wurden und welche weiteren Schritte für die Zukunft geplant sind. 

Zur Veranstaltung: Verleihung der Auszeichnung "Fairtrade-University"

Wussten Sie es?
Unser Kaffee kommt bereits seit 1985 aus fairem Handel und ist fester Bestandteil unserer Nachhaltigkeitspolitik. Weitere Informationen zu unserem nachhaltigen Engagement finden Sie hier: Nachhaltigkeit im Studentenwerk

Bild: Fairtrade Deutschland

Pilz Stroganoff mit Rucola und Kartoffelklößen, Grünkohlgemüse mit Röstkartoffeln und Räuchertofu oder Champignon-Blätterteigtasche mit Zucchinisauce - die vegane und vegetarische Küche ist bunt und vielfältig, das Feedback unserer Gäste ebenso.

Noch vor der Pandemie haben wir mit den Veg me up!-Aktionstagen ein zeitlich begrenztes Pilotprojekt ins Leben gerufen, mit dem wir erfahren wollen, wie unseren Mensagästen der fleischfreie Tag gefällt. Seitdem ist viel passiert: Das Coronavirus kam, die Mensen wurden geschlossen und wieder geöffnet, es gab zeitweise ausschließlich Essen zum Mitnehmen oder unsere Gäste haben sich in unseren umfunktionierten Cafeterien (dann: Mini-Mensa) versorgt. In dieser Zeit waren auch unsere Gäste mal mehr und auch mal weniger vor Ort, was zur Folge hatte, dass wir den Veg me up!-Tag aufrechtzuerhalten konnten und ihn zeitweise pausierten. 

Vor diesem Hintergrund ist es uns nicht leicht gefallen eine angemessene Bewertung vorzunehmen. Es haben uns viele Nachrichten erreicht, in denen sich freudig über den Aktionstag geäußert wurde. Es gab aber auch Rückmeldungen, die deutlich kritischer waren. Deshalb testen wir bis zum Ende des Sommersemesters 2022 weiter und freuen uns über euer Feedback: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Seit Jahren setzt das Studentenwerk Oldenburg bei Mitnahmebehältnissen auf Verpackungen, die aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden, um Plastikmüll zu vermeiden. Aber auch diese Mitnahmebehältnisse sind nur einmalig nutzbar. Mit dem Fortschreiten der Pandemie und dem stärkeren Fokus auf die Mitnahme von Speisen, haben wir uns im vergangenen Jahr noch intensiver mit dem Thema Müllvermeidung auseinandergesetzt. Seit dem 1. April 2021 stellen wir unsere Take-Away-Gäste vor die Wahl: Einweg- oder Mehrwegbehältnis?

Read More

Ein leergefegter Campus und brodelnde Kessel in der Mensa - das passt nicht zusammen. 

Aufgrund des pandemiebedingt eingeschränkten Hochschulbetriebs und der daraus entstehenden geringen Nachfrage werden wir die Mensa Emden am Montag, 10. Januar, bis auf Weiteres schließen.

Aber keine Sorge, wir halten die Augen offen und freuen uns bereits auf Ihren nächsten Besuch.

Mensa-Essen fürs Homeoffice!

Wer das Mensa-Essen lieber in den eigenen vier Wänden genießen möchte, kann sich ab Montag, 13.12.2021 täglich eine (oder mehrere) Portion(en) Mensa mit nach Hause nehmen. Mit unserem Take-away-Angebot, einer Auswahl des Speiseplans, können sich Studierende und Beschäftigte der Universität Oldenburg (und auch der Jade Hochschule) schnell und ohne Reservierung mit unseren Leckereien aus der Mensa versorgen. Für unsere Take-away-Angebot gilt die 3G-Regelung der Universität Oldenburg.

Was muss ich beachten?

  • Der Zugang zur Take Away-Mensa erfolgt über den Aufgang "Veggie/Vegan & Pasta"
  • Im Gebäude die AHA-Formel (Abstand halten, Hygiene beachten, medizinische "Alltags"-Maske tragen) beachten.
  • Gericht und Mitnahmebehälter auswählen:
    • Einwegverpackungen aus nachhaltigen Rohstoffen gibt es gegen einen Aufpreis von 30 Cent.
    • Für die Rebowl-Mehrweg-Schalen werden 5 Euro Pfand an der Kasse berechnet. Beim nächsten Besuch können die Schalen wieder zurückgebracht werden. Mehr dazu hier: "Rebowlution" - Mit Mehrwegbehältern mehr Müll vermeiden"
  • Bezahlen können unsere Gäste mit der CampusCard oder in bar.
  • Kein Verzehr vor Ort. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Derzeit ändert sich die Corona-Lage in Deutschland nahezu täglich. Wir reagieren darauf so schnell wie möglich und bieten Ihnen hier einen stets aktuellen Überblick über die geltenden Regeln:

Letztes Update: 20.12.2021

Alle Mensen

  • dürfen ohne aktuellen Testnachweis besucht werden, die 2G+-Regel greift hier nicht!
  • dürfen nur von Studierenden und Bediensteten der jeweiligen Hochschule besucht werden

Bitte helfen Sie mit, den Mensa-Besuch für alle so sicher wie möglich zu gestalten. In der derzeitigen Situation ist es nach wie vor besonders wichtig, auf ausreichenden Abstand sowie die anderen bekannten Hygieneregeln zu achten.

Cafeteria Uhlhornsweg und Wechloy

  • Take away-Betrieb auch für Gäste
  • Sitzplatzbetrieb nur für Studierende und Bedienstete der Uni Oldenburg (Kontaktdatenverfolgung über Luca). Bis zum Sitzplatz Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Mensa Uhlhornsweg und Mensa Wechloy

Mensa Emden

  • Check-in über Luca zur Kontaktdatenverfolgung
  • Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bis zum Sitzplatz
  • letzter Betriebstag ist Freitag, 17. Dezember, weiter geht's im neuen Jahr ab dem 3. Januar.

Die Mensen in Elsfleth und Wilhelmshaven sowie in der Ofener Straße in Oldenburg sind bis auf Weiteres geschlossen.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Häufige Fragen, Hintergründe und Details zum 2G-Konzept in unseren Mensen Uhlhornsweg und Wechloy gilt.
(Aktualisiert: 24.11.2021)

 

Nur Studierende und Bedienstete der Universität, die vollständig geimpft oder genesen sind, dürfen die Mensa Uhlhornsweg oder die Mensa Wechloy betreten. Dies gilt seit Montag, 25.10.2021.

Mehr Studierende können in der Mensa essen: Die Anzahl der Sitzplätze, die wir unter den bestehenden Regelungen anbieten dürfen, reicht nicht aus. So können bei Weitem nicht alle, die unsere Mensen nutzen wollen, bei uns essen. Unter 2G können deutlich mehr Studierende und Bedienstete der Universität die Mensen nutzen, während gleichzeitig der Infektionsschutz bestmöglich gewährleistet bleibt.

Mehr Sicherheit: Aktuell bemerken wir, dass die Warteschlangen während der Stoßzeiten zu lang werden und es schwerer wird, die Abstände einzuhalten – trotz des Reservierungssystems.
Zu den Stoßzeiten sind die Sitzplätze nahezu komplett belegt. Dies führt dazu, dass sich mitunter einander fremde Personen an einen Tisch setzen müssen, obwohl sie dies vielleicht gar nicht wollen und eigentlich lieber Abstand halten würden.

 

  • ein Impfzertifikat, vorzugsweise digital durch eine der folgenden Apps: Corona Warn, CovPass oder Luca. Alternativ in Papierform oder durch den Impfpass. Der Impfschutz gilt als vollständig, wenn die letzte Einzelimpfung mindestens 14 Tage zurückliegt.

oder

  • ein Genesenennachweis. Als genesen gilt eine Person, wenn sie innerhalb der letzten sechs Monate positiv getestet wurde UND dieses Ergebnis länger als 28 Tage zurückliegt.

Die Kontrolle findet im Eingangsbereich der jeweiligen Mensa durch Mitarbeiter*innen der Mensa statt. Bitte halten Sie neben Ihrem Impf- oder Genesenennachweis auch einen Lichtbildausweis (Perso, Führerschein, CampusCard o.ä.) bereit.
Digitale Nachweise werden mithilfe der CovPass Check App des RKI geprüft. Bei der Prüfung werden gemäß DSGVO keine sensiblen Daten gespeichert. Die Daten der geprüften Person können nur eingesehen werden.

Ja, um lange Schlangen und zu großes Gedränge zu vermeiden, verwenden wir weiterhin das Reservierungssystem. Auf diesem Weg werden auch die Kontaktdaten erfasst.

Ja, laut der Niedersächsischen Corona-Verordnung müssen Kontaktdaten weiterhin erfasst werden. Damit wird die Nachverfolgung im Fall der Fälle gewährleistet.

 

Eltern müssen 2G erfüllen, für deren Kinder, die gemeinsam mit ihren Eltern die Mensa nutzen, gilt dies bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres nicht. Bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sind Kinder, wie sonst auch, in den Mensen von der Maskenpflicht befreit.

Der Zutritt in die Mensa Uhlhornsweg bzw. die Mensa Wechloy ist nicht möglich. Ausnahmen:

  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können
  • Personen in klinischen Studien, die sich nicht impfen lassen dürfen.

Diese Personen benötigen ein Attest und einen tagesaktuellen Testnachweis. Dies kann entweder ein PoC-Antigen-Test sein (also aus einem Testzentrum), oder die Arbeitgeberbescheinigung über einen Selbsttest.

Alle anderen Personen, die keinen 2G-Status nachweisen können, begrüßen wir gern in unseren Cafeterien, die sich in unmittelbarer Nähe der Mensa Uhlhornsweg bzw. der Mensa Wechloy befinden.

Nein. Aufgrund der hohen Auslastung ist es uns derzeit leider nicht möglich, Gäste von außerhalb zu verköstigen.

Die Niedersächsische Corona-Verordnung erlaubt dies gemäß §1 (3).

Ab Montag, den 25.10.2021, gilt in den Mensen Uhlhornsweg und Wechloy die 2G-Regel. Damit dürfen nur Studierende und Bedienstete der Universität die Mensen besuchen, die einen vollständigen Impfschutz nachweisen oder belegen können, dass sie in den letzten 6 Monaten eine Infektion mit dem Coronavirus überstanden haben.

Das Studentenwerk hat sich für dieses Konzept entschieden, weil mittlerweile, mit Beginn des Wintersemesters, wesentlich mehr hungrige Studierende mittags in der Mensa essen wollen, als wir unter den bisher geltenden Regelungen einlassen dürften. Unter 2G erhöht sich die Sitzplatzkapazität erheblich und wir können mehr Besucher*innen den Mensabesuch ermöglichen.

Durch Anwendung der 2G-Regel ist das Mensa-Feeling wieder fast „wie früher“: freie Platzwahl, keine Masken (innerhalb der Mensa), kein Mindestabstand, volle Kapazität.

Was muss ich für den Mensa-Besuch ab 25.10.21 beachten?

  • Bitte buchen Sie sich zunächst, wie bisher, einen Platz über unser Reservierungssystem. Am Eingang der Mensa weisen Sie nun zusätzlich Ihren 2G-Status nach:
  • Ihren Impfstatus weisen Sie am besten digital nach über eine der folgenden Apps: CovPass, Corona Warn oder Luca. Alternativ bringen Sie Ihren Impfausweis oder Ihr Impfzertifikat auf Papier mit. Der Impfschutz gilt als vollständig, wenn die letzte Einzelimpfung mindestens 14 Tage zurückliegt.
  • Wenn Sie genesen sind, bringen Sie bitte einen entsprechenden Nachweis mit. Als genesen gilt eine Person, wenn sie innerhalb der letzten sechs Monate positiv getestet wurde UND dieses Ergebnis länger als 28 Tage zurückliegt.
  • In beiden Fällen benötigen Sie zusätzlich einen Lichtbildausweis, um sich auszuweisen. Das kann zum Beispiel ein Perso, Ihr Führerschein oder die CampusCard sein.

Personen, die keinen 2G-Status vorweisen können, dürfen die Mensa derzeit nicht betreten. (Ausnahme: Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können oder dies als Studienteilnehmer*in nicht dürfen.) Gerne heißen wir diese Gäste in unseren Cafeterien Uhlhornsweg und Wechloy willkommen.

Weitere Einzelheiten finden Sie in unseren FAQ zu 2G in den Mensen.

Hoch die Tassen! Endlich wieder heißer Kaffee, frische Snacks und leckerer Kuchen auf dem Campus!
Wir freuen uns sehr, dass wir ab dem 11. Oktober unsere Cafeteria Uhlhornsweg wieder öffnen können. Von 8.00 bis 16.00 Uhr versorgen wir wochentags unsere Gäste mit allem, was es braucht, um gut durch den Tag zu kommen.

Hoch die Tassen

 

Regio ChallengeUnter dem Motto "Iss', was um die Ecke wächst!" gibt es in dieser Woche zwei ganz besondere Gerichte auf dem Speiseplan der Mensa Uhlhornsweg. Teilnehmer*innen der Regio Challenge werden begeistert sein, denn am Dienstag, 14.9. und Donnerstag 16.9. übernehmen wir das Kochen nach den Spielregeln der Challenge.

Die Produkte, die wir für die jeweiligen Gerichte verwenden, stammen, abgesehen von unseren Jokern (Gewürzsalz und Öl), allesamt aus der Region. Darüber hinaus haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, den Großteil der Produkte in Bio-Qualität zu beschaffen. Damit wollen wir noch einmal deutlich zeigen, wie lecker saisonale und regionale Küche schmecken kann und freuen uns über Nachahmer*innen. 

 

 

Mit einem kleinen Frühstücksangebot im Gepäck erweitert die Mensa Emden ihre Öffnungszeiten. Das morgendliche Mahl gibt es ab Montag, 13. September, zwischen 9:00 - 11:00 Uhr. Eine halbe Stunde später, von 11:30 - 14:00 Uhr, gibt es dann wieder leckere warme Gerichte

Wir wünschen einen guten Appetit!

Ab Montag, 6. September 2021 brodelt und dampft es wieder in den Töpfen und Pfannen der Mensa Emden. Studierende und Beschäftigte der Hochschule Emden/Leer können ihre Vorfreude auf die nächste Woche noch steigern, indem sie jetzt schon einmal einen Blick in den Speiseplan wagen. Allen anderen Gästen können wir aufgrund der aktuell gültigen Landesverordnung kein Essensangebot machen. 

Übrigens: In unseren Mensen ist laut Verordnung kein 3G-Nachweis nötig. Zur Kontaktnachverfolgung registrieren Sie sich über die Luca App vor Ort. 

     
Go To Top