AnsprechpartnerInnen für ihre KommilitonInnen aus aller Welt: TutorInnen in Oldenburg

Wer neu in einem fremden Land ist, muss viele Eindrücke verarbeiten. Damit ausländische Studierende, die frisch an die Oldenburger Hochschulen kommen, sich schnell einleben können, bietet das Studentenwerk Oldenburg ein Tutorenprogramm an. Studierende aus Australien, Kamerun, Bulgarien, Deutschland und Polen betreuen ihre KommilitonInnen aus allen Teilen der Welt.

Die Tutoren sind jederzeit für ihre Mitstudierenden da, die sich neu im Dschungel der fremden Kultur zurechtfinden müssen. Sie helfen zum Beispiel bei Behördengängen und organisieren interkulturelle Feste und andere Veranstaltungen, bei denen sich Studierende aus aller Welt kennenlernen können. Vor allem aber sind sie eine wichtige Integrationshilfe und eine erste Schnittstelle zwischen ausländischen und deutschen Studierenden.

Alle ausländischen Studierenden in Oldenburg können bei diesen Kommilitonen um Rat fragen, wenn sie sich in Oldenburg noch nicht so gut auskennen, Unterstützung brauchen oder auch einfach nur Kontakte suchen.

Freizeitprogramm der Wohnheimtutoren

Die Tutoren stellen jeden Monat ein Freizeitprogramm zusammen, das internationalen und deutschen Studierenden die Möglichkeit gibt, Oldenburg und Umgebung besser kennen zu lernen und mit vielen Leuten zusammen Spaß zu haben. Alle aktuellen Termine erfährst du auf der Facebook-Seite der Wohnheimtutoren.
Übrigens: Auch Studierende - ob aus Deutschland oder aus einem anderen Land - dürfen gern an den Aktivitäten teilnehmen, auch, wenn sie nicht im Wohnheim wohnen!

Bei Fragen oder Vorschlägen zum Programm kontaktiert ihr die Wohnheimtutoren am besten ebenfalls über Facebook oder unter der Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
     
Go To Top